7. Dezember 2017 - Annette Ulpins

Ein großes Herz für Katzen

In diesem Beitrag geht es ausnahmsweise nicht um Internetbetrug und WWW-Abzocke. Hier klingen die Töne ungewohnt sanft.

Wer mich kennt, weiss, dass ich ein großer Tierfreund bin. Ist auch leicht an der linken Seiten-Leiste zu erkennen. 🙂 Ich mag alle Tiere, aber ganz besonders solche, denen durch Menschen viel Böses angetan werden kann und viel zu oft auch wird/wurde. Es gibt ein altes Eskimo-Sprichwort, welches alles umschreibt:

Wenn sich im Paradies eine Hunde- und eine Menschenseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.

Tierfreunde wissen, wie so eine Aussage zu werten ist und ich möchte jetzt nichts weiter dramatisieren. Es ist schlimm genug.

Auf dem Titelbild ist mein Katzenbub Chipsy zu sehen. Er ist seit ca. 10 Jahren mein Mitbewohner und wie zu sehen, schläft er gerade neben mir, während ich diesen Beitrag tippe. Manchmal gibt es schon seltsame Wege, wie man zu pelzigen, einmaligen Mitbewohnern kommt. So kam Chipsy zu mir…

Meine Katzendame, die 17 Jahre bei mir wohnte, musste eingeschläfert werden. Wie das bei älteren Katzen öfter der Fall ist, bekam sie ein akutes Nierenversagen. Ich war ziemlich traurig und dachte nicht daran, mir schnell wieder ein Fellnäschen nach Hause zu holen. Aber oft kommt es so ganz anders… Nach einigen Wochen suchte ich im WWW bei einem regionalen Anbieter für Kleinanzeigen nach einem Fahrrad. Tja, anstatt des Fahrrades war plötzlich Chipsy auf dem Bildschirm. Ob ich mich verdrückt habe?! Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall war es im Nachhinein mein schönster Verdrücker. Ich las die Anzeige dazu und werde sie nie vergessen…

Leider kann ich nicht mehr da bleiben wo ich bin. Ich suche einen Menschen der mich lieb hat und ab und an mit mir spielt…

Eigentlich war sofort klar, dass Chipsy in Not war. Genauso klar war auch, dass ich sofort Kontakt mit dem vermittelnden Verein aufnahm. Die Webseite ist die katzenherzen.de und dahinter sind wunderbare, selbtslose Menschen. Was ich als besonders positiv empfand… bevor Chipsy bei mir einziehen konnte, kam eine ehrenamtliche Katzenbetreuerin des Vereines und schaute sich das zukünftige Domizil an. Soviel Herzblut für die Fellnasen wie bei den „Katzenherzen“ gibt es sicher nicht allzu oft. Auch nach den ganzen Jahren besteht noch ein wundervoller Kontakt.

Es wäre schön, wenn diesen Artikel „echte“ Tierliebhaber und speziell Katzenfreunde lesen. Die Webseite ist einen Besuch wert und vielleicht findet sich ja der ein oder andere Hauptmieter mit großem Herz für Katzen.

Diese Artikel ist eine Homage für einen ganz besonderen Verein mit tollen Menschen, welche ein Teil meines Herzens sind.

Allgemeine Online-Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.