18. Juni 2016 - Annette Ulpins

Bald verboten? Diese taktische Taschenlampe… Gibt es mit Sicherheit preiswerter. :-)

Unter dem Link (Immer mehr Deutsche schützen sich selber) finden Sie den von mir aktuellsten Artikel (6.12.16) im Blog zu dieser Abzocke für diese Wunderlämpchen:

Immer mehr Deutsche schützen sich selber

…für 67 Euro ist so hell, dass sie bald verboten wird? 🙂 Da stimmt was nicht!


Heute war ich wieder in den Weiten des WWW unterwegs und eine Werbung hat öfter meinen Weg gekreuzt. Die hellste Taschenlampe der Welt. Naja, ich besitze 2 Stück dieser Art und wollte mir diese Werbung genauer ansehen.

Der Link führt auf die Webseite „survivalguide360.com“ und folgende Schlagworte:

Die unglaublichen Taschenlampen auf militärischem Niveau sind der „heißeste Trend“ des Jahres
Jetzt bestellen und 75 % sparen

Gesponsert von LightStrike 360 Taschenlampen

Da ich weiß was ich für meine bezahlt habe, dürfte diese dann nur ca. 1-2 Euro kosten. 🙂 Unter den netten Bildchen, dann die Ernüchterung:

OK, nach meiner Rechnung bleiben von 200 Euro dann noch 50 Euro, was die Lampe da kostet. Deckt sich in etwa, was ich für meine bezahlt habe, gibt es allerdings noch preiswerter z. B. bei eBay.

 

Allerdings möchte ich doch mehr erfahren und lande nach Bestätigung des Links auf der Webseite „survivalguide360.com/“.

 

OK, für 50 Euro kann man sich das Teil ja mal anschauen.

 

Nunja, 50 Euro stimmen nicht so ganz, aber dafür kostenfreier Versand. Ops, eben war mein Rechner kurz abgestürzt und ich muss  mir die Seiten noch einmal aufrufen. Also… wieder zu der Ursprungs-Seite „survivalguide360.com“
HÄÄÄ??? Schon seltsam, denn hier ist der Preis und Text ein wenig abweichend, obwohl wieder auf die gleiche Lampe verwiesen wird. Naja, kann ja passieren. 🙂

Wäre gar nicht aufgefallen, wenn mein PC nicht abgestürzt wäre. Aber dennoch ein wenig seltsam. So, genug gelabert. Der eigentlichen Gründe, weshalb ich die Werbung ein wenig zerpflückt habe sind der Ursprungs-Preis und die Aussage, dass diese Lampe bald verboten wird. Was hier als eine Art militärische Taschenlampe mit dem unterschwelligen Hinweis zur Selbstverteidigung angeboten wird, gibt es schon seit einigen Jahren. Die Dinger sind wirklich hell und können schon gut blenden. Hier wird angeblich die hellste Taschenlampe angeboten, die es zu kaufen gibt…stimmt nicht! „Lumen“ ist die Messung für die Helligkeit dieser besonderen Flash-Light Taschenlampen. Meine haben 1000 und 2000 Lumen. In eBay gibt es solche guten Tactical Flash-Lights im Schnitt für 50 Euro und direkt aus China für 25 Euro. Die teuerste Taschenlampe mit 700 Lumen die ich gefunden habe, liegt bei 129 Euro.

Achja, bevor ich es vergesse…meine Flash-Lights können auch auf kleinen Knopfdruck automatisch auf SOS umgestellt werden. Und beide sind deutlich heller als eine 700 Lumen. Und verboten, werden sie ganz sicher nicht. 🙂

Leute lasst Euch nicht verarschen!





 
 
 
Diese Artikel von mir, könnten Sie auch interessieren
 


Allgemeine Online-Informationen

Comments

  • Istmiregal sagt:

    Wer auf so was reinfällt, der verdient nix anderes. Geld sollte auch nicht erstattet werden. Wie verblödet muss man sein.

  • St34K666 sagt:

    Um einmal meinen Senf dazuzugeben…

    Diese „Firma“ sollte verboten werden -.-
    Ich habe es tatsächlich gewagt über diese sehr seröse Internetwebseite 2 Taschenlampen zu bestellen – und hab damit wahrscheinlich für Überforderung gesorgt.

    5ter Dezember 2016: Bestellungen in Auftrag gegeben, Bezahlung per PayPal.
    29ter Dezember 2016: e-Mail bekommen, Bestellung wurde verschickt
    Ende März 2017: Taschenlampen kamen an (Pünktlich zu Weihnachten (2017..))

    Tja, was soll man dazu noch sagen… Ich vermerke lieber die positiven Aspekte:
    -Der Support hat auf 3 von 5 e-Mails geantwortet. Zugegeben: Ab der 4ten e-Mail wurde ich teilweise relativ unfreundlich. Muss vielleicht an meiner Ungeduld gelegen haben, nichtmal 3 Monate kann ich warten..
    -Eine Taschenlampe hat uns 4 Tage Spaß erbracht (Danach bescherrte sie uns ein eher unschönen Stromschlag)
    -Die andere Taschenlampe hielt tatsächlich bis heute
    -Ich bekomme immernoch 50% Rabatt laut Webseite 😛

    Mehr positives kann ich schon garnicht mehr nennen.

    Negativ aufgefallen sind mir folgende Dinge:
    -Die Internetwebseite ist einfach nur grausam, dem Entwickler sollte man die Berechtigung zum Programmieren entziehen.
    -20 Tage zum Verpacken und Abschicken von zwei leuchtenden Aluminumschlägern finde ich als „etwas“ zu lang. Eigentlich frage ich mich nur, warum ich die Dinger nicht einfach selber hätte zu Fuß abholen können.. wäre schneller gewesen.
    -Die nette Postbotin war sehr verwirrt als auf dem Paket die falsche Adresse stand, dennoch mein Name. Ratet mal, wer 30KM fahren durfte, um seine Taschenlampen entgegen zu nehmen (Und einen Urlaubstag weniger hat)
    -Der Support wollte Info bkommen, wann die Taschenlampen angekommen sind. Jedoch warte ich immernoch auf Antwort..

    Abschließend kann man zu dem Angebot nur sagen:
    Bestellt euch die Taschenlampn einfach im Sommer, dann habt ihr pünktlich zum Winteranfang super Handwärmer 🙂 Und sparrt euch die E-Mails an den Support.. der mag zwar auf alles antworten, jedoch nicht auf deine Fragen 😉

    • Annette Ulpins sagt:

      Danke für Deine gute, ausführliche Info. Ist zwar ärgerlich, aber mit Humor geschrieben… 🙂

  • Dieter Jungk sagt:

    Hallöchen. Der Postbote war gerade wieder bei mir und hat mir 4 Lampen mit lichtstärke 10.000 LM was auch immer die Zahl bedeuten soll. Die Leuchte hat 5 Modi bzw. Funktionen u.a. auch SOS Blinken. Ich habe jetzt bereits 5 verschiedene Lampen. Ich habe die Lampen in einem Outdoorladen in Hamburg gefunden. Preise waren ab 54,95 € für die kleinste und das Staffelt sich bis etwas über 200 € für die Grösste die heute gekommen ist.Was ich bezahlt ist allerdings nur ein Bruchteil von Dem. Die Kleinste dafür hab ich bezahlt 1,98 € und bis zu der Heutigen das Stück unter 5.00 € Und alles Frachtfrei aber ohne Batterien. Und die Lampen sind der Hammer Die Nächste Bestellung ist schon wieder raus..

  • Tobias sagt:

    Ich habe auch 3 dieser Taschenlampen über Ubertorch am 10.03.17 bestellt und mit PayPal bezahlt. Das Video machte schon was her. Später am Abend googelte ich nach einem Hinweis von einem Freund nach dieser Taschenlampe und das Böse erwachen kam. Habe dann noch am gleichen Abend die Bestellung über den Paypal Käuferschutz storniert. Die Antwort kam 2 Tage später wegen we das die Taschenlampen schon versandt sind und deshalb keine Stornierung mehr möglich ist. Ich aber die Möglichkeit bekomme entweder die Artikel zu behalten und Nochmal 20 Prozent darauf bekomme oder die Artikel zurücksende und danach mein Geld wieder bekomme. Ich antwortete wieder über den Käuferschutz ich möchte die volle Rückerstattung haben und sende die Artikel zurück. Noch ein wichtiger Hinweis Ubertorch bittet in den Emails immer darum den Paypal Fall zu schließen. Das auf keinen Fall machen!!! Danach kann das ganze nicht mehr über den Käuferschutz abgewickelt werden. Am 14. 03.17 kam die nächste Email das sie eine Rückzahlung an Paypal gesendet haben und ich die Artikel bitte an eine Adresse in Holland schicken soll. Hat mich sehr verwundert aber das Geld hab ich wirklich wieder bekommen obwohl ich noch keinen Sendung bekommen habe. Die haben vor Paypal anscheinend etwas Respekt. Jetzt noch eine Frage von mir wenn das Paket kommt soll ich es per Einschreiben zurückschicken und was ist wenn nichts ankommt?

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Tobias,
      danke für Deine Info und gut zu wissen für PayPal Nutzer. Es kann sein, dass überhaupt kein Paket kommt. Wenn dann doch eine Lieferung ankommt, einfach nicht annehmen. Damit gibt es bisher ganz gute Erfahrungen. Ist auch auf dem Sendeweg nachvollziehbar und niemand kann Dir unterstellen, dass Du die Lieferung behalten hast. Du kannst es natürlich auch per Einschreiben zurücksenden. Allerdings nur dann, wenn Du die Sendung versehentlich entgegengenommen hast. Ich würde sie auf jeden Fall nicht annehmen.

      Gruß
      Annette

  • Roman B sagt:

    Habe heute von der Post Abteilung Auslandsverzollung einen Brief bekommen. Die wollen eine Rechnung oder Bestellbestätigung haben. Da Ubertorch auf dem Pack KEINE Deklaration gemacht hat und ebenso auch keinen Warenwert angegeben hat. Dazu hat nun der Zoll das Pack geöffnet und verrechnet mir jetzt für die Öffnung CHF 36.00. Werde jetzt diese CHF von Ubertorch zurück fordern. Denn das kann es nicht sein!
    Habe gerade eben die Versandbestätigung auf welcher der Gesamtbetrag und sogar die Tracking Nummer ist an die Auslandsverzollung der Post per E-Mail Weitergeleitet und umgehend die Bestätigung davon bekommen. Sollte in 2 Tagen das Pack mit Pack öffnungs-, Zoll-, Dienstleistungsgebühren und 8% MwSt. Kostenpflichtig bekommen.

    Diesen Text werde ich auch bei denen im FB Seite öffentlich, als Kommentar hin schreiben.

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Roman,
      ich finde gut, dass Du auf jeden Fall dran bleibst. Bin echt gespannt, wie die in FB reagieren. 🙂

    • Wolfgang Z. sagt:

      Mal ehrlich: wie kann man, ohne sich ausführlich über diese „Wunderlampe“ zu informieren, Beträge bis zu 200,- Euro an unbekannte Firmen überweisen .. das ist schon ziemlich blauäugig.
      Auch ich bin 2016 über eine solche Werbung gestolpert .. und über die Preise. Bei meiner Recherche im WWW bin ich über gleich aussehende Produkte im Preissegment 9,- bis 20 Euro gestolpert. Bis auf die Aufdrucke waren die Dinger sich schon auffällig ähnlich, selbst die gleichen LED waren verbaut.
      Also hab ich mir so ein Ding mit grüner Einschalttaste direkt in Hong Kong bestellt, für knappe neun Euro inkl. Porto! 10 Tage später war sie inkl. PP- Zahlabdruck in einem Luftpolsterumschlag im Briefkasten, wenn nicht hätte ich es verschmerzen können.
      Die Lampe hört auf den Namen „SKYWOLF EYE“, besteht tatsächlich aus Alu, entspricht in Aussehen, Abmessungen und Funktionen den „Hochpreisigen“ und ist tatsächlich ungemein hell und Leuchtstark; wer da im Dunkeln reichschaut läuft „blind“.
      Wie gesagt .. unter neun Euro! Und es gab null Kontakt zum Zoll .. offensichtlich auf Grund des niedrigen Kaufpreises…
      Ich rate bei Internetkäufen immer zu gründlicher Prüfung von Artikel und Händler. Oft reicht schon ein Studium der reißerischen Werbung .. erst recht, wenn angeblich der Bestand zur Neige geht, also Eile suggeriert wird ec. .
      Vom Geld dürften die Geprellten sich wohl verabschieden … „drei Mal umbenannt“ und einen ständig wechselnden Firmensitz in Asien … das war’s.
      Hauptsache man lernt daraus …

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Wolfgang,
      jo, dem ist nichts mehr hinzuzufügen. 🙂

  • Norbert sagt:

    Meine beiden Taschenlampen gibt der Zoll nicht frei.
    Weiß nicht was ich jetzt machen soll.
    Auf Mail reagieren die nicht.
    Handynummer funktioniert nicht. SMS aich nicht.

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Norbert,
      scheint das gleiche Spielchen wie bei Roman B zu sein. Du kannst versuchen Dein Geld zurückzubuchen. Dann allerdings die Ware nicht annehmen wenn sie kommt. Bei dieser Firma geht es nicht nur um den Zoll. Oft wird erst gar keine Ware geschickt. Erscheint mir sowieso etwas dubios. Ich habe schon etliche Dinge direkt aus China bestellt und noch nie gab es Probleme mit dem Zoll. Allerdings waren die Händler immer erreichbar.

  • Norbert sagt:

    Meine beiden Taschenlampen hat der Zoll nicht freigegeben.
    Weiß jetzt nicht mehr was ich machen soll. Die Zeit läuft mir weg.

  • Roman B sagt:

    So es gibt Neuigkeiten. Da ich sehr viele Einträge gemacht habe auf deren FB Seite. Hat sich der Support bei mir gemeldet und mich gebeten dies per sofort zu Unterlassen. Habe darauf im FB und öffentlich geantwortet. Das seit 10 Tagen eine Anzeige läuft in Holland und der Schweiz. Da sie auf keine E-Mail Reagiert haben. Im weiteren meine Kreditkarten Firma den Bezahlten Betrag inkl. Umtriebs Entschädigung Zurück fordert. Ich erst auf höre mit diesen Kommentaren. Wenn die Ubertorch LED Taschenlampen bei mir sind. Die auch in der Werbung Angepriesen werden. Sollten es billige No Name Taschenlampen sein. Gehen sie kosten Pflichtig für den Empfänger zurück und es gibt eine weitere Anzeige!

    O Wunder zwei Tage Später geht der am 24.12.2016 zu gesendeten Tracking Code. Im Moment ist das Pack beim Post Zoll Zürich in Arbeit.

    Gehe davon aus das das billige Taschenlampen sein werden. Da das Pack in
    Asendia Hong Kong auf gegeben wurde.

    Werde wieder Berichten. Wenn sie bei mir eingetroffen sind.

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Roman,
      bin echt gespannt, was es für Lampen sind. Könnte mir vorstellen, dass alle in China produziert werden. Wahrscheinlich dauert es deshalb so lange, wenn sie überhaupt ankommen.

      Grüße
      Annette Ulpins

  • Roman B sagt:

    Habe inzwischen, vor 10 Tagen nochmals eine E-Mail an denn ach so Tollen und 100% Zufriedenheit Garantie Kundendienst gesendet. Und Ihnen mit geteilt das sie jetzt 5 Tage Zeit hätten mir den Betrag von Euro 170.00 + EUR 50.00 für meine Umtriebe umgehend auf mein Kreditkarten Konto zu Überweisen. Wenn nicht gibt es in Holland eine Anzeige und Notfalls eine Betreibung auf Pfändung wird Eröffnet.
    Natürlich bis heute keine Reaktion, noch Zahlung Erfolgt.
    Im weiteren ist durch die Kreditkarten Firma die Rückforderung am Laufen. Welche bis zu 3 Monaten dauern kann. Da diese Firma in Holland schon wieder die Geschäftsadresse geändert haben.
    Habe heute einen Holländischen Chauffeur gefragt ob Ihm der Name Ubertorch etwas sage. Er lachte nur und meinte: Na klar doch das sind die die die Speziellen Hellen Taschenlampen Verkaufen mit integriertem Elektroschocker. Die diverse Armeen benutzen. Diese Taschenlampen kann man in Holland LEGAL Kaufen und sind nicht verboten.

    Die Firma, welche da im Internet solche Taschenlampen Verkauft hat nur in Holland einen Briefkasten und einen PC stehen. Wo die Bestellungen eingehen. Der Server, wo diese ganzen Daten gespeichert werden. Steht in PANAMA. Betreiber der Firma Ubertorch sind Chinesen. Die Qualität der Taschenlampen lässt zu wünschen übrig. Da sie nicht einmal mit Ubertorch angeschrieben sind.

    Ganz klar die Finger davon lassen. Da diese nicht Konform sind. Wie die die man in Holland Legal kaufen kann.

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Roman,
      danke für die wirklich gute Info. Das erklärt so einiges. Ich habe mir ein ähnliches Teil aus AMAZON zugelegt. Dafür reicht eine Kopie des Personalausweises, weil diese Elektro-Schocker nur an Volljährige verkauft werden. Verboten sind die nicht. Aber viele Leser sehen nur die tollen Anzeigen und kennen oft nicht einmal AMAZON bzw. wissen gar nicht, wie man was findet. Dann kommt noch dazu, dass solche Werbung seriös wirkt, da sie ja auf bekannten Plattformen steht. Solche üblen betrügerischen Abzocker werden noch lange ganz viel Geld verdienen…Leider.

  • Emil Heller sagt:

    Wie kann man eine Bestlung löchen????

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Emil,
      Du kannst eine Mail an den Anbieter schicken, dass die Bestellung storniert werden soll. Allerdings scheint es erfolglos zu sein. Geld zurückbuchen lassen und auf keinen Fall das Paket annehmen, sofern überhaupt eine Sendung kommt.

  • Andreas sagt:

    Ich habe die Taschenlampe nach ca. 1 Woche bekommen (komischerweise von „AMAZON“, wo ich sie aber nicht bestellt habe) und mich über meine Dummheit geärgert. Was lernt man als erstes beim Internethandeln? – NICHT KAUFEN bei Firmen, die keine Adresse haben. Ich habe relativ viel Geld für eine minderwertige Taschenlampe ausgegeben. Ich habe vor kurzer Zeit eine viel, viel günstigere Lampe gekauft, die im Design sehr ähnlich ist, aber eine besseres Licht gibt.
    BITTE FALLT AUF DIESEN ANBIETER NICHT REIN!

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Andreas,
      🙂 das ist echt komisch. Ist mir mal bei eBay so gegangen. Ich habe woanders was bestellt und kam über eBay. Event. haben die damals meine Bestellung bekommen, den Artikel über eBay bezahlt und direkt an mich weiterverkauft. Da gibt es ja die Möglichkeit, dass man den Artikel nicht erhält und direkt an einen anderen Käufer verschickt. Ist dann halt ärgerlich, da man ihn über eBay wohl wesentlich preisgünstiger bekommen hätte. Danke nochmal für Deine Info.

      Gruß
      Annette U.

  • Faust Artur sagt:

    Hallo bin auch auf dem Betrug reingefallen ! Habe am 2.1.2017 bei Ubertorch eine Lampe für 69,00€ bestellt und bezahlt. Und bis Heute noch keine Ware erhalten.
    Diese Kommentare müssen mal bei Facebook rein,das jeder gewannt ist.
    Gruß A.Faust

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Artur,
      ist schon seltsam mit dieser Firma. Manche bekommen eine Lieferung, andere nicht und oft hängt sie am Zoll fest. Bei Ubertorch allerdings, scheint es keine Lieferungen zu geben. Du kannst gerne den Text etc. kopiedren und bei facebook einstellen. Ich habe da keinen Account bzw. nicht mehr. 🙂

      Grüße von der Bergstraße
      Annette U.

    • P. Schiller sagt:

      Hallo arthur,
      Ich hatte meine Anfang Dezember bestellt und erst nach 4 Wochen eine Mail erhalten, dass die Lieferung jetzt das chinesische Festland verlässt. Weitere 4 Wochen später, also heute (02.02.2017) kam die Lieferung 😃
      Immerhin etwas

    • Annette Ulpins sagt:

      Das ist wirklich schon was. Allerdings verstehe ich nicht, dass sie Lieferung aus China kommt. Es sei denn über eBay. Da würde so eine Flash-Light allerdings insgesamt nicht mehr als 15 Euro kosten. Ich habe meine auch aus eBay über China und nach 10 Tagen war sie da. Dachte zumindest, dass diese Shops aus Werbungen nicht aus China importieren. Dann wären die Teile noch viel mehr überteuert. Aber Hauptsache es hat bei Dir geklappt.

    • Roman B sagt:

      @ Faust Artur
      Was meinen Sie was ich gemacht habe. Auf deren Facebook Seite sind mittlerweile 4 Beiträge von mir. Der Letzte Beitrag habe ich vor 2 Tagen gemacht. Respektive es ist ganz Bewusst einen WARN Beitrag. Dass man die FINGER von dieser Firma lassen sollte.
      Auf keinen Beitrag haben sie Stellung genommen. Noch wurde einen Kommentar Ihrerseits gemacht.
      Übrigens die Webseite ist in PANAMA Registriert und ebenso steht der Server in Panama.
      Habe auch gesehen. Dass die Seite (www.ubertorchtaschenlampe.com) munter Online ist Das einzige was sie geändert haben. Ist das Impressum und die Firmen Anschrift. Die Firma ist aber immer noch in Holland. Also laufen die Bestellungen über Holland.
      Ich habe ich ein entsprechendes Formular von meinem Kreditkarten Anbieter ausgefüllt und sämtliche Dokumente, Korrespondenzen und Screens von der Bestellung beigelegt. Damit sie in meinem Namen den Betrag zurückholen können.
      Das sollten Sie auch tun und ALLE anderen auch.
      Ebenso sollte man deren Facebook Seite, Facebook Melden. Wie ich es gemacht habe. zwar ohne Erfolg. Da Facebook sagt das was sie tun ist LEGAL und ERLAUBT!

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Roman,
      danke für die Info. Es hat einen Grund, weshalb ich keinen Facebook-Account habe. Wahrscheinlich schaltet Facebook etliche Werbung von diesen Seiten.

    • Birgit sagt:

      Habe auch die Ubertorch bestellt und jetzte Nachricht bekommen, dass der Zoll sie nicht rausrückt, da nicht richtig deklariert. Habe sie zurückgehebn lassen müssen…

      Gruß Birgit

    • lampe sagt:

      Ich hatte auch Ende November 2016 bei Ubertorch sogar 3 Wunderlampen bestellt für 129.- Euro inkl. Versand. Versprochene Lieferfrist 10 Tage bis 3 Wochen. Telefonisch war nie jemand erreichbar, nur Kontakt über E-Mail. Mitte Januar 2017 habe ich die Rückzahlung verlangt (über PayPal) und oohhh Wunder nach einigen Tagen die Sendung erhalten, direkt aus China. Es waren billige Kopien, ohne Logo usw…die nicht so HELL leuchteten wie versprochen! Habe daraufhin auf die Rückzahlung gepocht und das Geld auch erhalten. Aber die Versandkosten der Ware nach Holland 9.50 Euro musste ich übernehmen. Ausser Spesen, nix geweswn!

  • Roman B sagt:

    @Annette Ulpins
    DANKE für deinen Kommentar.
    Kann man hier die Daten Online stellen? Natürlich sind da meine Persönlichen Daten/Angaben geschwärzt.

    @ALL
    Inzwischen war ich bei der Kantonspolizei in Brugg AG. Hatte alle Dokumente und Screens als Elektronische Daten wie auch alles auf Papier dabei. Der Beamte schaute sich die sie an. Verschwand dann und kam dann nach einiger Zeit zurück. Und fragte mich ob ich Ihm diese auch Elektronisch hätte. So gab ich Ihm den Stick mit den Daten und er verschwand wieder damit. Kamm nach 5 min. wieder zurück. Ohne Stick.

    Er schaute sich die Papierdaten noch mals an und suchte per Google nach der Ubertorch LED-Taschenlampe. Wurde auch fündig und fand einen Artikel von auf einer Österreichischen Webseite. Der für Ihn Interessant war. Da wurde erwähnt das die ganzen Bestellungen über Holland und Panama laufen und diese Firma nur über Mail erreichbar ist.

    Während dem kam ein anderer Polizist zu uns und gab mir den Stick zurück und sagte. Sie hätten heraus gefunden das die Webseite http://www.ubertorchtaschenlampe.com in Panama Registriert ist und über einen Server in Panama laufe. Er meinte eine Anzeige gegen ubertorch bringt da in der Schweiz nichts. Da diese in der Schweiz zwar auf genommen werden muss auf mein verlangen. >Aber in Irgendeinem Ordner dann 10 Jahre lang verstauben wird und dann Geschrettert wird. Ohne dass irgendetwas passieren wird. Da der Staatsanwalt sagt. Interessiert uns nicht und uns sind die Hände gebunden. Da die Schweiz kein Rechtshilfe Abkommen mit Panama hat. Man müsste schon in Panama selbst bei der dortigen entsprechenden Behörde / Amt / Staatsanwaltschaft die Anzeige gegen diese Firma erstellen. Was erstens mit sehr viel Unkosten/kosten verbunden ist und man dies in der Regel nur Vorort Persönlich machen kann und nicht per E-Mail oder Brief. Was Unkosten verursacht, die in meist in keinem Verhältnis zum entstanden Schaden steht. Und ob dann wirklich auch gegen diese Firma vorgegangen wird ist dann nicht einmal klar. Ebenso die Aussicht auf Erfolg und das einem der entstandene Schaden bezahlt wird und man den bezahlten betrag auch oder zurückbekommt.

    Also habe ich keine Anzeige gemacht. Dafür schaut sich mein Anwalt diese Dokumente an ob er eventuell auf Gewerbsmässigen Betrug etwas machen kann. Ein Problem ist dabei. Das es von Gesetztes wegen in der Schweiz KEINE SAMMELKLAGEN/-ANZEIGEN gibt. Ausser man findet in der Schweiz weitere Betroffene. Diese müssten dann alle einzel eine Anzeige, wegen Gewerbsmässigen Internetbetrug /Internetbetrug machen. Ob dann der jeweilige Staatsanwalt etwas macht. Steht dann auf einem anderen Blatt…

    Habe auch dies auch einer öffentlichen Konsumenten Organisation gemeldet ohne das seitdem eine Reaktion zurückkam. Wohl kein Interesse daran.

    Hätte da noch so ein paar Ideen.
    1) Man Warnt flächendeckend andere Personen davor. Z.B. im FB, auf beliebigen Webseiten, durch Werbeanzeigen, etc.
    2) Man Meldet dies der Redaktion Stern TV und/oder Redaktion Akte XX.

    Anprobe FB. Da hat diese Firma eine Eigene Seite. Da sind etliche Kommentare von anderen Betroffenen. Unter anderem habe ich da drei (3) bitterböse und Kontra Produktive Kommentare hinterlassen. Ohne Reaktion von dieser Firma. Z.B. habe ich ganz bewusst geschrieben. Das ich eine Anzeige Eröffnen werde.
    Heute habe ich eine entsprechende Meldung an FB gesendet. Das sie wissen. Das sie da einer Firma zu Gewerbsmässigen Internetbetrug / Internetbetrug verhelfen und per sofort diese Seite Sperren und löschen müssen. Bis jetzt keine Reaktion von FB.

    Ich versuche jetzt per Kreditkarten Anbieter den Bezahlten Betrag zurückzubekommen.

    Werde Berichten falls sich etwas tut oder ergibt.

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Roman,
      danke für Deinen ausführlichen Beitrag und ist schon erschreckend. Ich finde gut, dass Du so aktiv bist. Viele Nutzer werden es unter Erfahrung verbuchen. Ich habe schon Plattformen darüber informiert, aber gerade die großen können wenig dagegen machen. Es wurde der ein oder andere Link sch ab und an gelöscht. Allerdings ist das extrem aufwändig und nicht sicher. Meist wird dann über das Netzwerk eine andere Domain, für die gleiche Seite verwendet. Man kann zwar das gesamte Netzwerk blocken, aber das könnte bei großen Plattformen schon eine Menge Verlust machen. Bei kleineren kein Problem und die können diese URL direkt sperren, was ich auch getan habe. Bei großen Werbe-Netzwerken greift es nur automatisch, wenn einzelne Webseiten Viren oder Maleware verteilen. Abzocker-Seiten werden im deutschen WWW in keinster Weise geprüft, oder es dauert Jahre. Man tut sich sehr schwer. Bestes Beispiel diese Trade-Seiten mit binären Optionen. In Amerika verboten und bei uns boomt dieser Dreck.

      Freue mich auf weitere Info. Liebe Grüße
      Annette

  • Dieter W. sagt:

    Habe auch eine Uebertorch Taschenlampe bestellt, 02.01.2017 und bis heute keine Lieferung, 30.01.2017
    erhalten. Der Preis von 69,00 Euro wurde auch vom Konto abgebucht. Nach den jeweiligen Kommentaren, die ich gelesen habe, gehe ich auch vom Betrug im Internet aus. Welche rechliche Schritte kann man tätigen um diese Betrüger zu ergreifen ?

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Dieter,
      event. liegt das Paket noch beim Zoll. Manche bekommen die Lieferung nach ewig langen Zeiten, andere gar nicht oder manchmal hängt es am Zoll. Du kannst versuchen das Geld wieder von Deinem Kreditkarten-Betreiber wieder zurückzuholen. Das geht ja erst, wenn das Geld abgebucht wurde. Allerdings weiss ich nicht, wie da die Fristen sind. Sollte das Paket dann ankommen, nicht entgegen nehmen. Mit rechtlichen Schritten ist da nicht viel möglich. Es gibt Shops, da wird ganz offensichtlich betrogen und die sind weiter online. Da gab es teilweise schon etliche Anzeigen. Keine Ahnung weshalb, aber im deutschen WWW habe ich noch nicht mitbekommen, dass eine Strafanzeige erfolgreich war. Unsere juristischen Abmahner suchen lieber nach Bildern, wo eine Copyright-Verletzung vorliegt. Da jedenfalls sind sie richtig gut. Aber nichtsdestotrotz frag‘ mal beim Verbraucherschutz nach. Ich drück‘ Dir die Däumchen.

      Gruß von der Bergstraße
      Annette

  • Roman B sagt:

    Habe gleich 5 solche Taschenlampen bestellt. Dies am 06.12.2016. Am 07.12.2016 bekam ich per E-Mail, die Garantiebestätigung, sowie das Zertifikat der Taschenlampen. Am 24.12.2016 bekam ich eine weitere E-Mail mit dem Hinweis das sie seit dem 07.12.2016 Versendet wurden. Ebenso ist auch der Trackingcode mit dabei von der CH-Post. Nur dieser Trackingcode gibt es nicht und ist auch nicht vergeben. Ebenso kennt der Zoll diesen Trackingcode.

    Habe am 20.01.2017 eine Entsprechende E-Mail an support@ubertorchtaschenlampe.com gesendet ohne bis jetzt eine Reaktion erhalten zu haben. Ebenso kommt, wenn man auf die in der E-Mail angegeben Rufnummer (Kundendienst) an Ruft. Die Ansage in Englisch. Das man sich über eine www. Seite Melden muss und so mit Ihnen Kontakt aufnehmen kann. Dies sagt das Band so schnell. Da kommt man nicht mit, mit Notieren oder gleich im Browser ein zugeben.
    Die Deutsche Rufnummer die in der Garantie und Zertifikat E-Mail angegeben ist gibt es nicht.

    Habe darauf, am 22.01.2017 eine entsprechende E-Mail an Blick.ch Kundendienst gesendet. Da ich über die Werbung die sie im Dezember 2016 auf Ihrer Onlineseiten hatten und diese Bestellt habe. Ich sie jetzt in die Pflicht nehme, dass sie einer Mysteriösen Firma so zu Gewerbemässigen Betrug verholfen haben. Ich jetzt von Ihnen für meine Umtriebe CHF 200.00 verlange. Sowie Ihre Detaillierte Antwort, Stellungnahme Erwarte.
    Bis dato heute (27.12.2017-20:05) keinerlei Reaktion noch Stellungnahme. Von Blick noch Ubertorch.

    Habe heute Nachmittag die Daten, Dokumente und Printscreens meinem Anwalt übergeben. Damit er sie durchsehen kann. Ob es sich Lohnt gegen Hauptsächlich Ubertorch Rechtlich Vorzugehen und in wie weit sich da Blick.ch Strafbar gemacht hat. Mit der Anzeigen-Online Stellen von eben dieser Werbung.
    Am Montag 30.01.2017 werde ich noch eine Anzeige gegen beide Eröffnen. Dies bei der Kantonspolizei Aargau.

    Ebenso habe ich diese Infos einer öffentlichen Konsumenten Organisation zukommen lassen. Die eventuell eine Sendung oder Bericht davon im TV bringen.

    Mein Tipp: LASST DIE FINGER VON DIESER FIRMA UND DEREN PRODUKTEN!!

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Roman,
      danke für Deine ausführliche Erfahrung. Ist ja echt ein Ding und wirklich ärgerlich. Ich habe etliche Werbung für diese Teile gefunden und immer mit verschiedenen Webseiten-Namen. Keine dieser Seiten wirkt sonderlich seriös und wahrscheinlich gehören alle zu einer einzigen Hauptseite. Die Werbungen sind überall verstreut und das auch auf bekannten Webseiten wie z. B. T-Online. Das sind Werbe-Netzwerke und in den AGB’s der großen Seiten wird immer darauf hingewiesen, dass für die geschalteten Links keine Haftung übernommen wird. Allerdings haben einige große Seiten auf Beschwerden reagiert und die Werbungen wurden nicht mehr geschaltet. Halte uns bitte auf dem Laufenden, was Du erreichen konntest. Vielleicht ist ja was machbar. Ich drücke Dir die Däumchen und es ist einfach nur ärgerlich.

      Grüße von der Bergstraße
      Annette U.

  • Wolfgang Friedrich sagt:

    Hallo,hab mir auch so eine Lampe bestellt…..sie kam auch tatsächlich an,nach fünf Wochen.Habe sie gleich ausprobiert für ca. 1 Minute hat sie auch funktioniert,danach ging gar nix mehr,wie wenn keine Batterien im Schacht wären……..Schrott

  • brunner mario sagt:

    Hallo habe die Taschenlampe Modell ls360 im Dezember bestellt 10.12.2016 und ist heute angekommen habe 76eur bezahlt für zwei Stück habe über die Telefon Nummer
    +31208086236 beschwert aber der Fehler lag nicht bei denen sondern am Zoll dort lag das packet zwei Wochen

  • Peter Freiberg sagt:

    Hatte dort auch bestellt. Das ist eine weit angelegte Betrugsmasche. Es kommt nie eine Taschenlampe an. Man findet über dieses Unternehmen keine Adresse oder Infos im Internet, also hochgradig unseriös.

  • Horst Dirlich sagt:

    Ich habe auch mehrere Lampen bestellt und bis heute sind keine angekommen. Ich denke mal, das die Kohle teures Lehrgeld war. Also nicht bestellen!!!

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Horst,
      danke für Deine Warnung. Entweder die sind total überteuert, oder sie werden erst gar nicht geliefert. Mistige WWW-Abzocker und Betrüger!

      Grüße von der Bergstraße

  • Achim Stevens sagt:

    http://www.taschenlampen-forum.de/threads/lightstrike360.47654/

    Auf dieser Seite wurde eine solche Lampe bestellt und getestet…
    Gebt Euer Geld lieber für eine Vernünftige Lampe aus.

  • Horst Gmachl sagt:

    Hab diese Lampe Anfangs Dezember bei der Fa. Ubertorch bestellt und per Master Card bezahlt, jedoch nach mehrmaligen Urgenzen lediglich ein Email mit der Aufforderung meine Lieferadresse zu bestätigen erhalten. Die Lieferung ist bis dato nicht bei mir angekommen. Wollte heute mal in Google auf der Firmen Homepage nachsehen, sie ist aber nicht erreichbar. Mir kommt das ganze als eine betrügerische Masche vor!

    • Annette Ulpins sagt:

      Könnte wirklich Betrug sein. Es gibt einfach auch sehr viele Werbepartner und das mit unterschiedlichen Web-Adressen. Ich habe schon einige Telefonnummern solcher Webseiten ausprobiert und meist waren diese nicht bekannt. Ich habe die Firmenwebseite „https://ubertorchtaschenlampe.com“ mal angesehen. Wirkt nicht sonderlich seriös mit dem Minuten-Zählwerk und der Musik. Ob es jetzt aber böswilliger Betrug ist, kann ich nicht eindeutig sagen. Bestellen würde ich allerdings da nichts. Die Telefonnummer: 0049 1525 7542798 ist derzeit nicht erreichbar und man soll es später wieder versuchen. Könnte die richtige sein, aber am Sonntag nicht geschaltet. Event. morgen da anrufen und direkt dort nachfragen, was mit der Bestellung ist. Sofern es diese Telefonnummer gibt und nicht zu einer anderen Hotline gehört.

      Grüße
      Annette Ulpins

  • Simon Daum sagt:

    Ach ja.. eine Sache die als noch hilft.. Ich habe zwar sehr ähnliche aussehende Taschenlampen auf Amazon gefunden, aber keine mit dem selben Namen.. Und überhaupt fand ich es seltsam dass das Unternehmen nur eine Taschenlampe anbietet, also nur ein einziges Modell hat welches aber nicht mal einen wirklichen Namen hat…

  • Simon Daum sagt:

    Also ich lese diese Anzeig bereits schon seit nem ganze Jahr… Es wundert mich das die Werbung auf so vielen öffentlichen Plattformen erscheint.. Ich werde immer skeptisch wenn total übertrieben wird mit „Nur heute“.. sogar mit Countdownzähler.. und ganz ehrlch, kostenloser Versandt ist jetzt auch nichts besonderes mehr bei dem Preis. Super das Ihr diesen Artikel geschrieben habt.. schade das dennoch so viele drauf reinfallen..Weil ich skeptisch war habe ich einfach mal gegoogelt, und habe jetzt, dank Euch, auch Gewißheit 🙂

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Simon,

      danke für Deinen netten Beitrag und das freut besonders.

      Diese Abzocker geben eine Menge Geld für Werbung aus. In den Suchmaschinen wären sie schon lange im WWW-Nirwana verschollen. Viele Nutzer sind in dem Glauben, dass solche Webseiten seriös sein müssen. Leider ist aber oft genau das Gegenteil. Netzwerke prüfen zwar, ob die Webseiten Schad-Software verteilen, aber nicht ob es Abzocke ist.

      Gruß von der Bergstraße
      Annette Ulpins

  • Heinz sagt:

    Hallo
    Ich bin auch drauf reingefallen. Bezahlt aber nichts erhalten. Auf diverse Emailadressen geschrieben ohne eine Antwort zu erhalten.
    Wie das geht weiss ich nicht, aber die haben mir mehr als das doppelte verrechnet.
    Habe ich erst auf der Kreditkartenabrechnung gesehen.
    Lasst die Finger davon!!!

  • Thomas lensinger sagt:

    Habe mir für nur 10 Euro genau die gleiche Taschenlampe im BAUHAUS gekauft
    Bin mit dem Preis / Leistungsverältnis zufrieden.
    Aber nun rechnet euch mal die Verdienstspanne der Abzocker aus !

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Thomas,
      super und danke für die Info. Da bin ich wirklich nicht drauf gekommen mal im BAUHAUS zu schauen. Hätte wirklich gedacht, dass die dort auch recht teuer sind. Man sollte wohl wirklich mal öfter checken, ob es die Angebote auch außerhalb des WWW gibt. Da hast Du echt recht. Selbst die Sonderangebote im WWW sind da wohl auch um einiges überteuert.

      Grüße von der Bergstraße
      Annette U.

  • Lars Topak sagt:

    Ich haben bei amazon eine solche Taschenlampe gekauft, die von der Abbildung bis auf den Aufdruck genau so aussieht wie die vollkommen überteuert angebotenen. Für 15 Euro inkl 18650 Akku, Ladegerät, Adapter für AAA-Zellen, USB-Kabel, Lampe mit hochwertigem Alu-Gehäuse.
    Sobald ich eine dieser – man muss schon sagen betrügerischen – Anzeigen sehe, klicke ich sie an. Das kostet die Betrüger dann Werbekosten. Wenn jeder das macht ohne zu kaufen werden die Anzeigen bald verschwinden.

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Lars,
      ich habe auch 2 Lampen. Eine von Amazon und eine von eBay. Die machen keinen Unterschied zu diesen überteuerten Dingern, die oft erst gar nicht geliefert werden. Das mit der Werbung klicken ist keine schlechte Idee, aber kann auch das Gegenteil bewirken. Kommt darauf an, durch wen die Werbung bzw. das Werbenetzwerk betrieben wird.

      Grüße von der Bergstraße
      Annette

  • B.Harings sagt:

    Leider bin ich auch auf diese Masche reingefallen,habe zu spät diese aufklärende Seite gefunden Firmen die keine Erreichbarkeit, außer per Mail haben, sollte man meiden!!
    Ich habe diese Angelegenheit unter Erfahrung und Leichtgläubigkeit bzw. unter Lehrgeld bezahlen abgehakt.

    • Annette Ulpins sagt:

      Es erstaunt mich immer wieder, dass oft erst gar keine Lampe gesendet wurde. Ich dachte zuerst, es ginge nur um den hohen Preis und sei eine Abzocke. Immer mehr Leute melden sich, die zwar bezahlt, aber nie eine Lieferung kam. Somit ist es ganz klar Betrug.

  • Klose sagt:

    Bin auch auf diese Betrüger hereingefallen.

  • Marc sagt:

    Hey,
    super wenn auf solche Betrüger aufmerksam gemacht wird. Wer sich mit Taschenlampen nicht auskennt, fällt schnell auf sowas rein und kauft!

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Marc,
      mir ist die Werbung nur aufgefallen, weil ich 2 von diesen Lampen habe. Die sind mir dann doch ein wenig teuer vorgekommen.

      Grüße von der Bergstraße
      Annette

  • Vorsicht vor betrügerischem Inserat im Netz.
    lightstrike360 bietet Taschenlampen zu spezial Preisen.
    Eine Bestellung gilt jedoch nur wenn eine sofortige Bezahlung folgt,.
    Eine LIeferung kommt jedoch nie.
    Also Hände weg von diesen Taschelampe

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Peter,
      danke für Deine Info. Gerade mit diesen Tactical Flash-Lights wird derzeit oft betrogen. Immer wieder tauchen neue, dubiose Seiten mit diesen Angeboten auf.

      Grüße von der Bergstraße
      Annette

  • Franz sagt:

    Habe auch dieses Inserat gesehen und stelle fest daß es sich hier um einen Wucherpreis handelt,denn ich habe einige Taschenlampen dieser Art aus China gekauft.Ich glaub da hat die billigste samt Akku nichtmal 10 € gekostet.
    Eine habe ich die hat 6 LED’s it 4 stück 3,7V Akkus betrieben.Wenn ich mit diese in den Garten Leuchte ist der ganze Garten hell erleuchtet.Die hat bloß 35 € gekostet.Kann sein daß diese in Europa das Doppelte kostet,aber selbst das wäre noch preiswert,für diese Qualität.

    • Annette Ulpins sagt:

      Hallo Franz,
      danke für Deinen Beitrag und sehe das nach eigenen Erfahrungen ganz genauso.

      Grüße von der Bergstraße
      Annette

    • Günther Frisch sagt:

      Hallo Franz,
      danke für Deinen Beitrag. Hätte mir fast diese TL gekauft und zu viel bezahlt nochmals herzlichen Dank.
      Wenn es Dir nicht Mühe macht wäre ich dankbar, wenn Du mir den Lieferant und die Produktbezeichnung Deiner Taschenlampe mitteilen könntest.
      Im Voraus nochmals herzlichen Dank

      Liebe Grüße

      Günther Frisch

    • Annette Ulpins sagt:

      Ist per Mail geklärt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.