0190er-Abzocke

Heute möchte ich über meine Erfahrungen mit Service-Hotlines 0190… schreiben und es ist nachwievor immernoch ein akutelles Thema.

Ich wurde arbeitslos und das Geld wurde recht knapp. Ich suchte nach einem Job, wollte aber in der Zwischenzeit wenigstens ein paar Euro verdienen. Eine Bekannte gab mir den Tipp, dass ich mich mal bei einer Service-Hotline melden soll, die würden immer Leute für “heisse” Telefonate suchen. Naja, was war da schon dabei und es war ja auch alles anonym.

Schnell hatte ich den passenden Anbieter im Netz gefunden und mich per Mail beworben. Kaum zu glauben, aber nach 2 Tagen kam schon die Rückmeldung mit einem Vertrag. Ich brauchte nichts weiter zu tun, als täglich von 1:00 Uhr nachts bis 4:00 zu telefonieren. Die Anrufe wurden auf mein Festnetz umgeleitet und ich brauchte nur abzunehmen wenn es klingelte, und da hatte ich sofort einen Kunden am Telefon. Mir wurde per Bandansage vor dem Gespräch mitgeteilt, bei welcher Rufnummer sich der Teilnehmer eingewählt hatte. Es waren ausnahmslos erotische Gespräche, aber das “Kleingedruckte” hätte ich mir besser durchlesen müssen. Nich nur die Anrufer werden abgezockt, sondern ebenso die telefonierenden Damen.

Jeder Anrufer musste mindestens 4 Minuten in der Leitung sein und erst nach diesen 4 Minuten, erfolgte eine Gutschrift. Legte der Kunde vorher auf, gab es nicht einen einzigen Cent. Aber nicht nur das, je schlechter die Quote war, desto weniger Anrufe wurden durchgestellt. OK, dass es ein gewisser Druck vorhanden sein muss, kann ich ja bedingt verstehen. Aber können Sie erahnen wie lange 4 Minuten sein können? Die meisten Gespräche sind tatsächlich

unter 4 Minuten und meist wird sogar gleich zu Anfangs wieder aufgelegt. So richtig klar war mir das ganze Abrechensystem nicht gerade, aber ich freute mich auf die erste Zahlung. Und genau nach dieser Auszahlung war schluss mit lustig…ich war jede Nacht 3 Stunden online und das auch an den Wochenenden. Nach den ersten 4 Wochen kam dann die erste Abrechnung. Verdient bzw. ausbezahlt wurden 150,00 Euro. War zwar nicht die Welt, aber was will frau machen?! Aber Moment mal… es wurden von den 150,00 Euro noch 45,00 Euro in Abzug gebracht, und jetzt kommts…diese 45,00 Euro waren die Nutzungsgebühr für die 0190…Nummer und die sollte ich doch tatsächlich zahlen. Nachdem ich meinem Ärger Luft gemacht habe, wurden mir die 150,00 Euro plötzlich ohne Abzug angewiesen. Allerdings war dieser Anbieter nicht das, was ich mir vorgestellt hatte und ich kündigte den Vertrag.

So ganz wollte ich noch nicht aufgeben und habe mir einen anderen Dienstleister im WWW gesucht, den ich auch sofort gefunden habe. Wieder ging es recht flott mit dem Vertrag, aber jetzt würde ich ihn sehr genau durchlesen. Auch hier wurde die Mindesthaltezeit auf 4 Minuten festgelegt, aber dafür ist keine 0190-Nutzungsgebühr angefallen. Ich telefonierte wieder von 1:00 bis 4:00 Uhr und war schon 6 Wochen dabei, als etwas so ganz und gar nicht korrekt ablief. Die 0190 Teamleiterin rief mich gegen 1:30 Uhr an und ich solle an einer anderen Line aushelfen und zwar bei der “Astro – Line”. Ich sagte dazu, dass ich keinerlei Ahnung über Astrologie habe und schon gar nicht als Wahrsagerin an der Telefon-Hotline. Auf meinen Einwand kam dann nur ein: “Stellen Sie sich nicht so an”. In dieser Line war allerdings die Mindesthaltezeit 12 Minuten und erst dann gab es Geld. Da riefen wirklich zum Teil sehr verzweifelte Menschen an und hofften auf astrologische Hilfe. Bei dieser Line war es nicht schwer, die 12 Minuten zu halten, aber gut fühlte ich mich dabei nicht. Ich kam mir wie ein Abzocker vor, was ich wohl auch irgendwie war. Bei der Erotik-Line wussten die Anrufer auf was sie sich finanziell einlassen und was sie dafür bekommen. An der Astro-Line war der Minutenpreis auch bekannt, aber hier erhofften sich die Anrufer Hilfe und es war wohl öfter einer der letzten Auswege für diese Menschen.

Einige Tage später sollte ich mit im SMS-Chat aushelfen und das wars dann für mich endgültig mit den 0190 Service-Abzocken. Sehen Sie auch manchmal die Werbung im Fernsehen, dass Sie nur eine SMS mit bestimmtem Wort schicken sollen und Sie würden umgehend jemand über SMS direkt kennenlernen?! Auch das ist nur eine üble Abzocke. Die SMS der Interessenten sehe ich am heimischen PC über eine spezielle Software. Ich beantworte die SMS an meinem Computer und als Absender habe ich eigens dafür vorgesehene Mobilnummern, die ich ich selbst wechseln kann. Meine Aufgabe war es, mit den einzelnen Personen einen SMS-Tausch anzukurbeln und sie immer in dem Glauben zu lassen, dass ein potentieller Partner mit ihnen simst. Man kann sich nicht vorstellen, wieviele SMS nach so einem Werbeblock verschickt werden.

Astro-Lines und Love-SMS sind für mich persönlich übelste Abzocke, weil etwas vorgeaukelt wird, was nicht ist und das auch noch zu horrenden Preisen.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Author: Annette Ulpins

Du findest mich auch auf Google+