5G – wie sicher ist der neue Mobilfunkstandard?

5
(1)

5G: Die neue Technik, die alles miteinander verbindet. Es wurde als sicherer Nachfolger von 3G und 4G entwickelt, allerdings sind viele Menschen über diese neue Technik verunsichert. Einige kritisieren sogar die Sicherheit des neuen Netzes, da es für viele Unternehmen eine enorme Bedrohung darstellen kann. Obwohl das neue Mobilfunknetz als das bislang sicherste vorgestellt wurde, gibt es dennoch einige Risiken, die mit dieser neuen Technologie verbunden sind.

Dafür steht 5G

Der neue Mobilfunkstandard 5G gilt das die nächste Stufe der Mobilfunkentwicklung. Es ersetzt das bislang vorhandene 4G und erlaubt höhere Bandbreiten pro Mobilfunkzelle an. Abgesehen davon hat 5G noch weitaus mehr zu bieten: Da die Zahl der Nutzer, die täglich im Internet unterwegs sind und intelligente Geräte nutzen, nach wie vor drastisch steigt, ist 5G die Antwort auf diesen zunehmenden Datenverkehr. Gerade die Industrie soll von dem neuen Mobilfunknetz profitieren, da viele Arbeitsprozesse dadurch automatisiert werden können. Zu guter Letzt: Wer    5G benutzt, surft natürlich um ein wesentliches schneller.

Wie sieht es mit der Sicherheit aus?

Ein besonders wichtiger Aspekt der 5G-Technologie liegt in der Sicherheit des Nutzers. Die Sicherheitsvorkehrungen sind demnach bei 5G weiter ausgebaut, belastbarer und um einiges zuverlässiger als bei seinen Vorgängern. Folgende Gründe sind zusätzlich hervorzuheben, die die Sicherheit des 5G-Netzwerkes noch weiter unterstreichen:

Die bisherigen Generationen 2G, 3G und 4G übertrugen die Langzeitidentität der Teilnehmer (IMSI) unverschlüsselt. Auf der jeweiligen SIM-Karte ist demnach die Identität des Nutzers gespeichert. Bei 5G wird die IMSI ab sofort verschlüsselt übertragen.

Anders als bei den Vorgängern werden bei 5G individuelle Komponenten mit neuen kryptografischen Lösungen getrennt gesichert. Kommt es daher zu einem Angriff einer Komponente, sind die anderen Komponenten nach wie vor geschützt.

Auch beim Roaming bringt das neue Mobilfunknetz eine neue Funktion: Authentication Confirmation (AC). Das Endgerät eines Nutzers schickt hierbei einen kryptografischen Beweis der Identität des Mobilfunkbetreibers, in dessen Netz sich das Gerät eingewählt hat, zurück an den lokalen Mobilfunkbetreiber. Die Vorgänger von 5G konnten diese Funktion noch nicht nutzen.

Diese Funktionen bieten demnach einen weitaus höheren Sicherheitsstandard als die bisherigen Netzwerke.

Risiken bei der Verwendung von 5G

Trotz der positiven Aspekte von 5G wird die Wirtschaft dennoch einem gewissen Risiko ausgesetzt. Da viele Unternehmer und Endverbraucher vermehrt auf digitale Dienste angewiesen sind, sollte Sicherheit demnach kein nachträglicher Gedanke sein. Durch die Einführung von 5G kommt es zu einer höheren Abhängigkeit von Cloud- und Edge-Computing.
Aus diesem Grund ist es wichtig, vor der Nutzung der Cloud-Dienste strenge Sicherheitstests zu durchlaufen. Bevor ein 5G-Gerät in ein Firmennetzwerk einberufen wird, sollte außerdem geklärt werden,
dass es keinem Jailbreaking oder Rooting unterzogen wurde. Zusätzlich sollten stets die neueste Version des Betriebssystems ausgeführt und alle Sicherheitspatches installiert sein.

Es ist wichtig, das Gerät konstant zu überwachen, um ungewöhnliche Prozesse frühzeitig zu erkennen, um dementsprechend handeln zu können.

Gefahr durch unsichere 5G-Netzwerke um ein Vielfaches erhöht

Da 5G-Dienste weitaus umfangreicher und großräumiger sind, sind die Risikofaktoren natürlich um einiges höher. Mithilfe von 5G wird auch Massive Machine Type Communication (MMTC) ermöglicht, ein Profil, mit dem eine hohe Gerätedichte unterstützt wird. Besonders „Smart Cities“, wo die Anzahl der 5G-Geräte verhältnismäßig hoch ist, werden über MMTC laufen.

Die Nutzung wird in diesen smarten Städten notwendig sein, um kritische Infrastrukturen wie Notfallhilfe, Stromnetze sowie Verkehrssteuerung zu betreiben. Sollten allerdings Kriminelle in der Lage sein, auf diese Netzwerke zuzugreifen, wären die Auswirkungen verheerend. Gerade aus diesem Grund sollte die Sicherheit bei 5G-Netzwerken an oberster Stelle stehen.

 

Photos ©

felixreports.blogspot.com
pinterest.de

tecnoandroid.it
pinterest.de

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.