Achtung Webmaster Betrug – Adressen zu verkaufen von info@gcdb.top

Weitere Internet-Seiten, die Adressen-Betrug sind:

Warnung vor “acdbmarketing.net/?p=1”

Über das Kontaktformular meiner Webseite, bekam ich folgende Nachricht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach unserem Besuch Ihrer Homepage möchten wir Ihnen ein Angebot von Produkten vorstellen, das Ihnen ermöglichen wird, den Verkauf Ihrer Produkte sowie Dienstleistungen deutlich zu erhöhen.

Die Datenbanken der Firmen sind in für Sie interessante und relevante Zielgruppen untergliedert.

Die Firmenangaben beinhalten: Name der Firma, Ansprechpartner, E-mail Adresse, Tel. + Fax-Nr., PLZ, Ort, Straße etc.

1. Gesamtpaket 2019 DE – 1,4 Mio. Firmenadressen ( 1 457 620 ) – 190 € ( bis zum 30.05.2019 )
– http://www.glmarketing.top/?page=catalog

2. Gesamtpaket 2019 DE,AT,CH – 1,7 Mio. Firmenadressen ( 1 747 921 ) – 240 € ( bis zum 30.05.2019 )
– http://www.glmarketing.top/?page=catalog

3. Schweiz 2019 ( 187 911 ) – 149 € ( bis zum 30.05.2019 )
– http://www.glmarketing.top/?lang=ch&page=catalog

4. Österreich 2019 ( 104 000 ) – 149 € ( bis zum 30.05.2019 )
– http://www.glmarketing.top/?lang=at&page=catalog

Die Verwendungsmöglichkeiten der Datenbanken sind praktisch unbegrenzt und Sie können durch Verwendung der von uns entwickelten
Programme des personalisierten Versendens von Angeboten u.ä. mittels E-mailing bzw. Fax effektive und sichere Werbekampagnen damit durchführen.

Bitte informieren Sie sich über die weiteren Details einmal unverbindlich auf unseren Webseiten:

http://www.glmarketing.top/?page=catalog

Mit freundlichen Grüßen
GMTeam


Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Art Scam / Vorschussbetrug handelt.

Die Links verweisen auf die Webseite

glmarketing.top/?page=catalog

Es gibt weder eine Webseite mit dieser Adresse und auch nicht mit der

glmarketing.top

Die Webseite hat kein aussagekräftiges Impressum, keinen Ansprechpartner, keine Telefonnummer und ist zudem auch nicht verschlüsselt.

Und so funktioniert der Betrug:

Der Betrüger hat mit Sicherheit einige gute Mailadressen die er bei Interesse vorab kostenlos herausgibt, um seine Seriosität zu beweisen. Hat der Interessent diese “guten” Adressen erhalten, wird er dem Betrüger vertrauen. Es wird ein Leichtes sein, ihm weitere Adressen gegen eine Vorschusszahlung zu versprechen. Ich kann damit voll daneben liegen, aber das würde mich mehr als nur wundern. Ich persönlich bin der Meinung, dass es ein von Scam / Vorschussbetrug ist. Es spricht wirklich alles ausnahmslos dafür.


Author: Annette Ulpins