Freischaltcode für Online-Banking und Probleme

5
(1)

Ich kann jetzt nur für Beamtenbamk sprechen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es dieses Problem auch bei anderen Banken beim Online-Banking gibt.

Badische Beamtenbank und Freischaltcode für Onlinebanking.

Der Artikel hat nichts mit Betrug zu tun, sondern ist lediglich eine Information. Ihnen soll nicht unbedingt das Gleiche passieren wie mir. Voraussetzung, Sie schauen vor der dritten Falscheingabe ins WWW und finden hoffentlich gleich meinen kleinen Beitrag. 🙂

Vor ca. 1 Woche habe ich versehentlich eine bereits vergebene mobile TAN verwendet. Das passiert, wenn man nicht gleich die TAN’s von den letzten Online-Banking Aktionen löscht. Nach der zweiten Falscheingabe war natürlich mein mobiles TAN-Verfahren gesperrt.

Ist zwar ärgerlich, aber kein Weltuntergang. Mit der fehlerhaften Eingabe und der Sperrung wird automatisch ein Schreiben mit einem Freischalt-Code angestoßen. Dieses Schreiben kommt in der Regel nach 2 Tagen, wie nachzulesen ist. Es kam tatsächlich nach 2 Tagen, nur habe ich die Freischaltung erst nach 10 Tagen versucht.

Und beim Versuch ist es auch geblieben. 🙂 Ich gab den Code ganz langsam ein und überprüfte gefühlte 10x, auf dass ich mich ja nicht vertippt habe. 1. Meldung…Eingabe-Code falsch, bitte überprüfen Sie die Groß- und Kleinschreibung. Ich hätte schwören können, dass ich alles richtig eingegeben habe.

2. Versuch und jetzt waren es ca. gefühlte 50x Überprüfung. 2. Meldung…Eingabe-Code falsch, bitte überprüfen Sie die Groß- und Kleinschreibung. OK, OK, vielleicht hatte ich den Code zu schnell eingegeben.

3. Versuch und ich gab den Freischalt-Code in Zeitlupe ein. Überprüfung ausgefallen, da er zweifelsfrei richtig von mir eingegeben wurde. 3. Meldung…Sie haben den Code 3x falsch eingegeben. Ihr mobiles TAN-Verfahren ist gesperrt.

Vielleicht war zuviel Zeit zwischen der Versendung und Eingabe vergangen. Jetzt war ich doch ein wenig aufgemischt und rief bei der Help-Line an. Ich schilderte kurz mein Problem und die wirklich nette Gesprächspartnerin konnte es sich auch nicht gleich erklären. Ich wetterte gedanklich mal wieder gegen diese Beamtenbank und war ja wohl klar, dass es da nicht funktioniert.

Die Mitarbeiterin sagte, dass es nicht an der Zeitspanne liegt. Sie fragte mich dann, ob ich eine 1 (Eins) in meinem Freischaltcode habe. Ja, die hatte ich.  Ob es sein könne, dass es auch ein l (Kleinbuchstabe L) sein könne. Ähem in der Tat, es war ein kleines l (L). Auf jeden Fall wäre die Verwechslung kein Einzelfall und sie entschuldigte sich für die schlechte Lesbarkeit. Allerdings hätte ich ja spätestens nach dem 2x selbst drauf kommen können. So sehen die beiden nebeneinader aus “1 und l”. Vielleicht hilft es ja einigen Lesern, die schlauer sind als ich.

Ein neuer Freischalt-Code wird in den nächsten Tagen zugeschickt. Dies geht auch wieder automatisch und die Bank muss nicht extra angerufen werden. 🙂




 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.