Betrug – Das letzte Wort zur Freigabe Ihres Fonds – von Mr. Herbert William

0
(0)

Scam / Vorschussbetrug

Betreff:

Das letzte Wort zur Freigabe Ihres Fonds

Von:

Mr. Herbert William – bernhard-medla@t-online.de

 

Unsere Ref:! UNCCCORG / 849IMF / 2020
Ihr Ref: RBC-07INTA-081TT

Hören Sie auf, Ihr hart verdientes Geld für die falschen Leute mit unaufhaltsamer Nachfrage / Geldanforderung auszugeben. Sie müssen wirklich aufhören, mit den Leuten umzugehen, mit denen Sie Kontakt aufnehmen, und Ihnen sagen, dass Ihr Fonds bei ihnen ist, es ist sowieso nicht bei ihnen, sie nutzen Sie nur aus und sie werden Sie austrocknen, bis Ihnen die Dinge ausgehen. Ich bin bereit und in der Lage, Ihnen zu helfen und Ihr Geld vor Jahren schnell auf Sie warten zu lassen. Geben Sie kein Geld mehr aus und erhalten Sie Ihr Geld über unser neues Online-Banking-System auf einem Bankkonto Ihrer Wahl. Mit freundlichen Grüßen, Sie haben Glück, denn ich habe gerade herausgefunden, dass einige korrupte Beamte, mit denen Sie zu tun haben, Ihr Geld in den internationalen Devisenhandelsmarkt stecken, wo sie den Gewinn Ihres Geldes verdoppeln, und aus diesem Grund weiterhin irrelevante Gebühren verlangen von Ihnen und wenn Sie jetzt bezahlen, werden sie mit einer anderen Geschichte kommen und Sie bitten, am Ende immer wieder zu zahlen, kein Erfolg bei Ihrer Zahlungsfreigabe. Ihre Absicht ist es, Sie zu frustrieren, damit sie Zeit haben, mit Ihrem Geld zu handeln. Hinweis: Die einzige Gebühr, die Sie zahlen, ist die einmalige Online-Kontoeröffnungsgebühr, die Sie nur 485,00 Euro kostet, sonst nichts. Antworten Sie mir schnell, um weitere Informationen und Anweisungen zum Senden der Gebühr zu erhalten. Sie haben keine anderen Gebühren als die Eröffnungsgebühr für das Online-Konto. Ihre {10,5 Millionen US-Dollar} können für Sie freigegeben werden, wenn Sie sich mit mir in Verbindung setzen können, um Anweisungen zum Senden der Gebühr zu erhalten. Den Rest überlasse ich mir. Ich werde mich darum kümmern und sicherstellen, dass Ihre Zahlung erfolgt freigegeben.

Antworte mir sofort.

Grüße,
Frau Inga-Britt Ahlenius

Aha, eine neue Variante.

Um auf so einen Betrug hereinzufallen, müssen immer drei Eigenschaften zusammenkommen.

Leichtgläubigkeit
Beeinflussbarkeit
Gier

Für den Umgang mit derartigen Angeboten empfiehlt die Polizei:

· Nie antworten! Ihr Briefkopf, Ihre E-Mail-Adresse oder Kontonummer könnten für weitere kriminelle Taten missbraucht werden.
· Die Ihnen übersandten Angebotsschreiben oder E-Mails müssen Sie der Polizei nicht weiterleiten; gleichartige Angebote liegen bereits tausendfach vor.
· Werfen Sie den Brief weg oder löschen Sie die E-Mail!
· Sollten Sie bereits unmittelbaren Kontakt mit den Anbietern aufgenommen oder gar Zahlungen geleistet haben, erstatten Sie Strafanzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle! Zu Ihrer Sicherheit, falls die Betrüger die persönlichen Daten für weiteren Betrug verwenden, auch wenn Sie Ihr Geld nicht zurückbekommen.




 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.