Betrug – € 1.000.000 – von congratulation

0
(0)

Scam / Vorschussbetrug!

Betreff:

€ 1.000.000
Von:
congratulation – james.huhes209@gmail.com

 
Es tut mir leid, dass ich Ihnen unerwünschte E-Mails gesendet habe. Ich bin Azim Hashim Premji, ein indischer Wirtschaftsmagnat, Investor und Philanthrop. Ich bin der Präsident von Wipro Limited. 25 Prozent meines persönlichen Ichs gab das Eigentum für wohltätige Zwecke. Ich habe auch versprochen, den Rest 25% in diesem Jahr 2020 zu geben. Ich habe beschlossen, Ihnen 1.000.000,00 EURO zu geben. Wenn Sie an meiner Spende interessiert sind, kontaktieren Sie mich bitte für weitere Informationen. Ich möchte auch, dass Sie nach Erhalt dieses Geldes Mitglied meiner gemeinnützigen Stiftung sind, damit wir uns zusammenschließen können, um den Bedürftigen zu helfen. Sie können auch mehr über mich lesen, indem Sie auf den unten stehenden Link klicken. Entschuldigen Sie das Versenden unerwünschter E-Mails, aber Ihrer E-Mail-Adresse wurde ausgewählt.

https://en.wikipedia.org/wiki/ Azim_Premji

Azim Premji – Wikipedia

Azim Hashim Premji (* 24. Juli 1945 in Indien) ist ein indischer Wirtschaftsmagnat, Investor, Ingenieur und Philanthrop, der Vorsitzender von Wipro Limited. Er ist informell als der Zar der indischen IT-Industrie bekannt. Er war dafür verantwortlich, Wipro durch vier Jahrzehnte der Diversifizierung und des Wachstums zu führen, um schließlich zu einem der weltweit führenden Unternehmen in der Softwareindustrie zu werden.
en.wikipedia.org

Kontaktieren Sie diese (azimpremiji78@gmail.com) für weitere Details:
Herzlichen Gruß

CEO Wipro Limited
Azim Hashim Premji


Mal ganz ehrlich und so ganz unter uns… glaubt jemand diesen Scheìss? Wohl schon, sonst wären Sie ja nicht hier gelandet. Aber Kompliment, Sie haben sich wenigstens vorher informiert. Was nicht alle tun. 🙂

Um auf so einen Betrug hereinzufallen kommen immer 3 Faktoren zusammen:

Leichtgläubigkeit
Beeinflussbarkeit
Gier

Bei dieser Art Betrug ist der Ablauf  immer identisch. Als erstes wird ein Geldbetrag in Aussicht gestellt. Das geht von Erbschaften über Geschäftsvorschläge, Fonds, Spenden, Gewinne bis zu Kreditvergaben. Allerdings muss man, um in den Genuss des Geldes zu kommen, in finanzielle Vorleistung treten, z.B. Notargebühren, Schmiergelder, spezielle Versicherung… usw. Egal wie auch immer, man wird keinen einzigen Cent der versprochenen Summe zu sehen bekommen. Hat man erst einmal etwas gezahlt, wird so lange Geld von den Betrügern  gefordert, bis wirklich gar nichts mehr zu holen ist. Und das Schlimme – es fallen noch genug Opfer auf diese Art Betrug herein.

Fatal ist, wenn die Betrüger bereits persönliche Daten haben. Diese werden garantiert für weiteren Betrug verwendet.





 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.