Betrug – Ich konnte dich für deine Mühe nicht vergessen – von susan helms

0
(0)

Scam / Vorschussbetrug!

Betreff:

Ich konnte dich für deine Mühe nicht vergessen
Von:
susan helms – susanhelms55@outlook.fr

 

Grüße, wie geht es dir mit deiner Familie? Ich hoffe gut. Ich freue mich, Sie über meinen Erfolg bei der Überweisung dieser Mittel in Zusammenarbeit mit einem neuen Partner aus Großbritannien zu informieren.
Gegenwärtig bin ich außer Landes, während ich Ihre früheren Bemühungen, mich bei der Überweisung dieser Gelder zu unterstützen, nicht vergessen habe, obwohl es uns irgendwie bei Ihnen gescheitert ist. Ich weiß, dass Sie dachten, es sei ein Witz, und Sie sind mir nicht gefolgt und sind ausgestiegen, nachdem Sie mehrere Mails geschrieben haben.
Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass ich den Betrag von 800.000,00 USD über (VISA CARD) hier in TOGO in Ihrem Namen hinterlegt habe und MARY JOHN angewiesen habe, Ihnen den Betrag von 800.000,00 USD an VISA Card zu senden, sobald Sie dies tun Sie kontaktieren.
Es wird empfohlen, sich schnell an Mary John zu wenden, damit sie Ihnen Ihre VISA-KARTE sofort aushändigen kann.
Fühlen Sie sich frei, sie per E-Mail Kontakt wie folgt zu kontaktieren;
Kontaktpersonenname: Frau Mary John.
E-MAIL-ADRESSE: maryjohn39@outlook.com
Ich bin jetzt ein glücklicher Mensch und ich möchte, dass Sie mit mir feiern. Bitte informieren Sie mich, wenn Sie die Atm Master Card erhalten, damit wir gemeinsam feiern können
Danke.

Susan


Soso… in meinem Namen hinterlegt. Uns weshalb werde ich dann nicht mit meinem Namen angeschrieben?

Für den Umgang mit derartigen Angeboten empfiehlt die Polizei:

· Nie antworten! Ihr Briefkopf, Ihre E-Mail-Adresse oder Kontonummer könnten für weitere kriminelle Taten missbraucht werden.
· Die Ihnen übersandten Angebotsschreiben oder E-Mails müssen Sie der Polizei nicht weiterleiten; gleichartige Angebote liegen bereits tausendfach vor.
· Werfen Sie den Brief weg oder löschen Sie die E-Mail!
· Sollten Sie bereits unmittelbaren Kontakt mit den Anbietern aufgenommen oder gar Zahlungen geleistet haben, erstatten Sie Strafanzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle! Zu Ihrer Sicherheit, falls die Betrüger die persönlichen Daten für weiteren Betrug verwenden, auch wenn Sie Ihr Geld nicht zurückbekommen.




 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.