Dax schließt fester

Achtung Abzocke!

 

Betreff: Dax schließt fester
Von: Lea – info@mattweb.org

Guten Tag,

Der Dax ist mit einem Plus von 0,80 Prozent auf 12 815,72 Punkte aus dem Handel gegangen. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben mit Zuversicht auf den Wahlausgang in Großbritannien reagiert. Zudem sorgte der weiterhin sehr starke deutsche Außenhandel für gute Laune. Der MDax stieg um 1,00 Prozent auf 25 410,57 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,55 Prozent auf 2308,84 Punkte.

Falls Sie in Zukunft mit solchen Informationen viel Geld verdienen möchten, klicken Sie auf diesen Link und schauen sich ganz unverbindlich das Video an.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Martina Feldmann

 

Der Link führt auf die Webseite “http://30k-challenge.com/” und es ist wieder nur eine weitere Abzocke mit diesem Binäroptionen-Dreck. Mit dem Dax und “echtem” Trading hat dieses Glücksspiel herzlich wenig zu tun. Und wie üblich gibt es auch wieder eine Warnmeldung, welche alles über solche Abzocker-Seiten aussagen.

Wichtiges Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen kann erhebliche Vorteile generieren, beinhaltet aber auch ein Risiko für teilweisen oder vollständigen Fondsverlust und sollte von Erstinvestoren berücksichtigt werden. Wir empfehlen Ihnen dringend, dass Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere Haftungsausschlussseite lesen. Kunden müssen sich ihrer individuellen Kapitalgewinnsteuer in ihrem Wohnsitzland bewusst sein. Es ist gegen das Gesetz, US-Personen zu erwerben, um Warenoptionen zu kaufen und zu verkaufen, auch wenn sie als “Vorhersage” -Verträge bezeichnet werden, es sei denn, sie sind zum Handel aufgeführt und an einer CFTC-registrierten Börse gehandelt oder wenn sie nicht gesetzlich befreit sind.

Was sich mächtig interessant liest: “Es ist gegen das Gesetz, US-Personen zu erwerben, um Warenoptionen zu kaufen und zu verkaufen, auch wenn sie als “Vorhersage” -Verträge bezeichnet werden…”

Im Klartext bedeutet dies nichts anderes, als dass diese Art der Abzocke in den USA gesetzlich verboten ist. Da sind uns die Amis wirklich weit voraus. Wie wäre es eigentlich damit, dass sich unsere Politiker endlich mal um sowas kümmern. Damit spreche ich ganz speziell den Herrn Maas an. Naja, Hauptsache facebook und für mehr reicht es wohl nicht. 🙂





 
 
 
Diese Artikel von mir, könnten Sie auch interessieren
 


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins