Du hast Post! – Kundenservice service@postabruf.co

0
(0)

ABZOCKE!

Betreff: Du hast Post!
Von: Kundenservice service@postabruf.co

Hallo Monika,

unser Mitglied Michaela<3 hat Dir eine Nachricht geschickt.

Logge Dich jetzt in Dein Profil ein, um die Nachricht abzurufen:

http://www.postabruf.com/16e855e0aac7616293faf03ea11b8319/

Viele Grüße,
Dein Kundenservice

————————————————————————
Liebe herzige Michaela…Ich bin immernoch weiblich und nachwievor hetero. 🙂

Wie üblich gehen die Links aus so einer Spammail auf ein angebliches Life-Chat Portal…obwohl life ist es.

Schön, dass ihr hier hereinschaut und das gibt Hoffnung, dass doch noch Männer bzw. Nutzer mit dem oberen Kopf denken.

Alle diese “tollen” Seiten welche uns tagtäglich mit solchem Mail-Schrott zumüllen, haben in den AGB’s eines immer gemeinsam:

Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass für den Außenauftritt des Unternehmens, z.B. auch auf der Startseite des Chats, teilweise mit tatsächlich nicht existierenden Teilnehmerprofilen und –bildern gearbeitet wird, um die optische Attraktivität des Portals zu erhöhen. So ist es beispielsweise möglich, dass nicht alle der auf der Startseite des Portals als „online“ oder „chatbereit“ präsentierten Teilnehmer real existent sind. Im Chat treten diese Scheinaccounts jedoch nicht auf. Insbesondere ist es nicht möglich, mit diesen in Kontakt zu treten. Wird eine solcher Scheinaccount durch den Teilnehmer kontaktiert, erfolgt von dort keine Rückäußerung. Auf diesem Wege ist sichergestellt, dass – soweit durch den kontaktierten Account eine Rückäußerung erfolgt – es sich dabei um einen realen und externen Teilnehmer des Chats oder um einen Contoller/eine Controllerin (dazu nachstehend) handelt.

Dass Unternehmen weist darauf hin, dass im Chat durch das Unternehmen beschäftigte Controller/Controllerrinnen eingesetzt werden und tätig sind, die unter mehreren Identitäten (m/w) am Chat teilnehmen, insbesondere Dialoge mit anderen Teilnehmern führen. Diese sind nicht ausdrücklich als Controller/Controllerin gekennzeichnet oder wahrnehmbar, sondern über Controller-Scheinaccounts/-profile im Chat tätig. Es ist also möglich, dass ein externer angemeldeter Teilnehmer Dialoge mit einem für das Unternehmen tätigen Controller bzw. einer für das Unternehmen tätigen Controllerin führt, ohne dass dieser/diese sich als solcher/solche zu erkennen gibt. Der Einsatz von für das Unternehmen tätigen Controllern bzw. Controllerrinnen dient insbesondere dazu, eine Austauschmöglichkeit auch bei einem ggf. temporären Mangel an sonstigen (externen) Teilnehmern zu gewährleisten…

Es wird schließlich darauf hingewiesen, dass die den einzelnen Profilen zugeordneten Personenabbildungen nicht zwingend mit einer tatsächlich hinter dem Profil stehenden natürlichen Person übereinstimmen. Dies gilt insbesondere für die genannten „Scheinaccounts“ und Accounts von Controllern/Controllerinnen, aber auch für real existierende Teilnehmeraccounts, da das Unternehmen bei letzteren nicht die Möglichkeit hat, die Übereinstimmung eines etwa verwendeten Profilbilds mit der natürlichen Person zu verifizieren (vgl. § 3 Ziffer 6 dieser Bedingungen).

————————————————————————-
Schlimmstenfalls liebe Männer chatten Sie für gutes Geld mit nem Kerl, aber merken es nicht. Auch da kann man(n) bestimmt sehr viel Spass haben, denn Männer wissen genau was Ihnen so gefällt. Allerdings wird es beim Chatten mit dieser “tollen” Frau bleiben. Vielleicht erkennen Sie ja nach einigen Wochen, dass einfach keine Frau ein reales Treffen will und an was das wohl liegen kann?! Kleiner Tipp…an Ihnen liegt es nicht.




Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share: