Gloemail und PayPal

Ich dachte eigentlich, dass alles über Gloemail geschrieben ist, aber mir ist heute noch etwas aufgefallen.

Auf der Internet-Hauptseite dieses suspekten Anbieters fand ich unter http://gloemail-zentral.jimdo.com/zentrale-informationsseite/paypal-privatkunden/ folgenden Text:

Die Zahlung über PayPal bieten wir nur noch unseren >>>Geschäftskunden<<< an. Privatkunden nutzen bitte die Zahlungs-Möglichkeit über www.sofortueberweisung.de oder normaler bzw. Onlineüberweisung.

Unser Komplettpaket (90 EUR) oder Neukunden-Spezialangebot (40 EUR) können seit dem 12.04.2010 nicht mehr über das Zahlungssystem von PayPal bestellt werden!

Grund:

Unser Komplettpaket oder unser Neukunden-Spezialangebot wird hauptsächlich von Privatpersonen gekauft, die dann später auch als Heim-Servicebearbeiter tätig werden. Um überhaupt mit PayPal bezahlen zu können, muss bei PayPal extra ein Bank-Konto eröffnet werden, welches Sie später als Heim-Servicebearbeiter nicht mehr brauchen bzw. benötigen.

Eine Kontoeröffnung – nur wegen einer einmaligen Zahlung – würde also für Sie keinen Sinn ergeben und ein zusätzliches Risiko bedeuten, deshalb möchten wir Sie darum bitten über www.sofortueberweisung.de oder normaler bzw. Onlineüberweisung zu bezahlen.

Wir meinen es also nur gut mit Ihnen! Ein PayPal Bankkonto ist nicht so sicher, wie es von PayPal beworben wird!
————-
Für Geschäftskunden fand ich unter http://www.gloemail.de/geschaeftsbereich-maxiad/paypal-zahlung-fuer-geschaeftskunden Folgendes:

Unseren Geschäftskunden bieten wir für eine telefonische Marketing-Beratung in Bezug auf optimale Service und Support Lösungen eine Zahlung über PayPal an.

Die Leistungsbeschreibung in Bezug auf eine 120 Minuten Telefon-Beratung mit einem ausgebildeten, erfolgreichen und langjährig tätigen Marketing-Experten erhalten Sie auf unserer >>>Geschäftskunden-Internetseite<<<.

Wenn Ihnen unsere Leistungsbeschreibung bereits bekannt ist, dann können Sie jederzeit auch hier über PayPal unsere telefonische Dienstleistung buchen.
————————
*kopfkratz* Wie soll ich das denn jetzt werten? Geschäftskunden sind wohl etwas schlauer als Privatkunden, oder was? Und wenn ich nun doch als Privatkunde ein PayPal-Konto habe, darf  ich dann nicht für Gloemail arbeiten, oder wie?

Ich arbeite schon viele Jahre mit PayPal, auch als Privatkunde. Für mich persönlich eine der sichersten Bezahlmethoden im Internet. ACHSOOOO, so langsam verstehe ich…

Aus Erfahrung weiss ich, dass PayPal einen recht guten Käuferschutz hat und dieser greift innerhalb von 4 Wochen. Gibt es über einen Verkäufer öfter massive Beschwerden bei PayPal, muss der sich einige unangenehme Fragen gefallen lassen. Natürlich kann ich mit meiner persönlichen Meinung auch voll daneben liegen, aber dies würde mich doch mehr als nur verwundern. 😉

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es PayPal sehr gefallen würde, wenn ein Mitarbeiter, rein zufällig versteht sich, mal über diese Seite stolpert.

Author: Annette Ulpins

Du findest mich auch auf Google+