Haben Sie meine E-Mail bekommen?

Betreff: Haben Sie meine E-Mail bekommen?
Von: Anja Borg (Kundenberatung) – kontakt@deinsupport24.com

Guten Morgen,

konnten Sie schon eine Tätigkeite über uns finden?
Mein Team und ich recherchen täglich nach seriösen Job-Angeboten, sprechen mit den Firmen und wenn diese Angebote unseren 12-Punkte-Plan bestehen, nehmen wir diese in unsere Datenbank auf.

3 aktuelle Angebote aus unsere Datenbank:
Schaue Sie einfach mal rein, vielleicht ist es auch etwas für Sie:

[1.] Job-Angebot hier ansehen

[2.] Job-Angebot hier ansehen

[3.] Job-Angebot hier ansehen

Was brauchen Sie für Heimarbeit im Internet?
Für Heimarbeit im Internet braucht man neben einer ausreichend schnellen
Internetverbindung einen Computer, auf dem ein Browser installiert ist.
Falls ein Download erforderlich wird, sollte die Festplatte etwas freien
Speicherplatz haben. In der Regel muss der PC keine besonderen Anforderungen
erfüllen, damit an ihm gearbeitet werden kann. Neuere Anbieter setzen den
Besitz eines Smartphones zum Download einer App voraus. Dieses Smartphone
muss internetfähig sein und braucht häufig mobiles Internet, da die Aufgaben
auch unterwegs erledigt werden können.

Was kann man verdienen und wie erfolgt die Auszahlung?
Der Verdienst hängt von ihren Fähigkeiten ab. Im Durchschnitt kann man aber
mit 5-10 Stunden nebenbei pro Woche etwa 500-800 Euro im Monat verdienen.

Sollten Sie Fragen zu den jeweiligen Tätigkeiten haben, empfehle ich Ihnen
im ersten Schritt alle Informationen auf der Angebotsseite anzufordern.
Wir vermitteln ausschließlich geprüfte Angebote und Sie können die Informationen
also ohne Bedenken anfordern, es entstehen für Sie keine Kosten.

Selbstverständlich können Sie aber auch eine E-Mail mit Ihren Fragen direkt an mich senden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Jobs&Heimarbeit Team


Ihre Anja Borg
Kundenberatung

 

Hinter diesem, ach so tollen, Stellenangebot sind mehrere Webseiten, welche alles andere als seriös wirken. Allerdings brauche ich mir nicht die Mühe machen und mir diese Seiten genauer anzuschauen. Diese Spammail reicht voll und ganz aus um mir ein Urteil zu bilden.

Die Spammer wissen wohl noch nichts von der google-Bildersuche und das ist auch ganz gut so.

Die nette Anja Borg stammt nämlich aus einem sogenannten Bilder-Archiv. Dort können die Bilder für eine Lizenz-Gebühr downgeloadet und für alles mögliche verwendet werden.

Hier das Original-Bild aus dem Archiv:
 

 

Ist die „echte“ Anja Borg so hässlich, oder gibt es sie vielleicht gar nicht?! Das liebe Leser, soll jeder für sich selbst entscheiden. 🙂 Für mich persönlich jedenfalls, ist es nur wieder eine betrügerische Abzocke mehr.







Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins