Netflix-Kunden – Vorsicht Phishing-Betrug

Gefunden bei t-online.de/digital/sicherheit/

Betrüger drohen Netflix-Kunde per Mail mit Kontosperre.

Die angebliche Kontosperre gibt es nicht und ist erfunden, um an wichtige Daten zu kommen.

Derzeit sind  E-Mmails unterwegs, in denen behauptet wird, ihr Zugang zu dem Streamingdienst sei gesperrt worden. Die Zahlungsinformationen seien angeblich nicht mehr gültig.

Um das Konto wieder nutzen zu können, sollen die Nutzer ihre Emailadresse und ihr Passwort auf der Betrugs-Website eingeben. Die Seite ähnelt der von Netflix. Allerdings ist der Name sehr abweichend. Die richtige Adresse ist „www.netflix.com/de/Login“.  Werden die Daten eingegeben, erfolgt eine Weiterleitung, wo Infos und Kreditkartennummern abgefragt. Alle Angaben gehen direkt zu den Online-Kriminellen.





 

Author: Annette Ulpins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.