Online Banking Warnmeldung – BAWAG P.S.K Bank

Von: BAWAG P.S.K Bank – dxa168@case.edu
Betreff: Online Banking Warnmeldung

http://www.bawagpsk.com

Sehr geehrter Kunde,

Uns hier bei der BAWAG P.S.K Bank liegt die sicherheit und integrität aller
unserer konten sehr am herzen. Wir würden sie gerne auf folgendes
aufmerksam machen: Letztes Jahr fiel die BAWAG P.S.K Bank, zusammen mit
anderen oesterreichischen banken, Internet-betrug in grossem stil zum
Opfer. Deswegen starteten wir während der letzten paar Monate ein grosses
projekt um dieses problem zu bekämpfen.

All Ihre online-konten sollten mit einem von uns neu entwickelten
sicherheitssystem ausgestattet werden, welches verdächtige transaktionen
und bewegungen Ihrer konten schnell aufspürt und beseitigt.

Ihren daten zufolge sind Ihre online-konten noch nicht mit dem neuen
sicherheitssystem ausgestattet. Wir benötigen ca.5-10 minuten Ihrer zeit um
dieses update zu vervollständigen und sicherzugehen dass Ihr online-konto
unseren sicherheitsvorgaben entspricht.

Um diesen prozess zu beginnen, KLICKEN SIE
HIER: http://ize.com.co/perrier/js/bewagpsk/alert/index.htm

Einer unserer mitarbeiter wird sie nach dem update kontaktieren, um den
prozess zu vervollständigen. Nach dem update werden sie mit hilfe eines
verbesserten sicherheitssystem Ihr online-banking fortsetzen können.

Wir wollen Ihnen im Voraus für Ihre Mitarbeit danken.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre BAWAG P.S.K Bank
Kundenservice

——————————————————
Oben über der Anrede wurde noch die korrekte Internetadresse angegeben. Das soll wohl seriöser wirken und über den Betrug hinwegtäuschen. Ganz egal wie auch immer, diese Mail ist ein Phishing-Betrug. Alleine schon die Absenderadresse hat mit der Bank nichts zu tun, genau wie der Link “http://ize.com.co/perrier/js/bewagpsk/alert/index.htm”. Keine einzige Bank würde per Mail einen Link schicken, wo Ihre persönliche Daten anzugeben sind. Auch werden Sie bei Mails von Ihrer Bank nie mit “Sehr geehrter Kunde” angeschrieben, sonder immer mit vollem Namen.

Manchmal werden wir gefragt, warum wir immer wieder das Gleiche schreiben und langsam müsste es gut sein.

Unsere Antwort: Es ist erst gut, wenn niemand mehr auf unsere Seite bei neuen Artikeln diesbezüglich kommt. Erst dann wissen wir, dass es endlich gut ist. ;-)Aber bis danin scheint es noch ein langer Weg zu sein, denn es werden immer mehr Besucher anstatt weniger.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Author: Annette Ulpins

Du findest mich auch auf Google+