Probleme mit der Banksoftware – einloggen nicht mehr möglich – Windows 10 und kleine Tücken

0
(0)

Bei diesem Artikel geht es ausnahmsweise mal nicht um Betrug und/oder Abzocke. Es ist einfach nur eine Information und eventuell haben andere Nutzer ähnliche Probleme.

Es gibt viele Gründe, weshalb plötzlich das Online-Banking nicht mehr funktioniert. Das Passwort kann vertippt sein, der Bank-Server ist nicht erreichbar, eventuell Fremd-Zugriffe.

Heute hat es mich getroffen und als ich mich einloggen wollte, kam nach der Passwort-Eingabe folgende Meldung: “Aus technischen Gründen ist der Bank-Server nicht erreichbar”. Ich hatte vor ca. 2 Wochen mein Passwort geändert und vielleicht funktionierte etwas nicht. Ich gab alles langsam noch einmal ein und normalerweise sollte es funktionieren…Pustekuchen und immer wieder die gleiche Meldung. Ich recherchierte etwas in den Infos meiner Bank und fand tatsächlich eine klare Aussage: “Wenn Sie diese Aussage sehen, hat die Bank-Software festgestellt, dass von Ihrem Rechner aus schädliche Software mit übertragen wird. Ein Viren-Check hilft nur bedingt und in den meisten Fällen muss der PC wieder neu aufgesetzt werden. Versuchen Sie sich erneut einzuloggen, wenn das Problem behoben ist”.

Och, das ist ja nur eine Kleinigkeit und ist in einigen Minuten erledigt (Achtung Ironie). Ich ließ alle meine Spezial-Programme den Rechner checken und der war absolut sauber. OK, ein Anruf bei meiner Bank sollte die leidige Angelegenheit rasch beenden…und wieder Pustekuchen. Die nette Dame vom Call-Center behandelte mich fast wie einen kriminellen Hacker und die Software hat entschieden, dass ich mich nicht einloggen kann…basta. Hätte ich meinen Rechner bereinigt, würde die Software das erkennen und ich könnte mich dann wieder ganz normal einloggen. Irgendwie war ich fast geneigt zu glauben, dass wirklich so Kack-Schädlinge auf meinem Rechner sind. Ich konnte mich auch nicht mehr richtig in PayPal und bei eBay anmelden. eBay hängte sich erst einmal auf und erst nach dem dritten Anlauf war ich dann endlich drinne. PayPal erkannte erst beim vierten mal mein Passwort und sowas ist wirklich nervig.

OK, ein Bekannter der sich super in PC’s, Soft- und Hardware auskennt, hat sich am Nachmittag mal an meinen Rechner gesetzt und war recht zuversichtlich, dass er die Schädlinge bald terminiert hat. Zum dritten mal Pustekuchen, denn er fand nicht das Geringste. So einfach den Rechner wieder neu aufsetzen wäre ein Riesen-Akt und wohl auch nicht nötig. Ich rief wieder in meiner Bank an, kam allerdings keinen Pubs weiter und mein Rechner sei verseucht. So langsam war jetzt schluss mit lustig und ich hatte keinen Plan mehr. Hmmm… seit 10 Tagen habe ich mein Windows 7 auf 10 upgratet, ob es wohl daran lag. Ich rief meinen Bekannten an, ob es an Win 10 liegen könnte, was er sofort verneinte. Um sicher zu gehen, rief ich wieder in meiner Bank an, ob mehrere Nutzer so eine Meldung haben und ob das mit Win 10 zusammenhängen kann…Nein, natürlich nicht…

Da ich wirklich keine andere Idee hatte, wollte ich mein System wieder auf Windows 7 umstellen. Na toll, man kann das nur 30 Tage nach dem 10er Upgrade machen, da der Ordner mit der alten Version vom System automatisch gelöscht wird. Ich habe dann im WWW recherchiert, wie ich wieder zurückkomme und an dubiosen Infos mangelt es wahrlich nicht. Dann fand ich die Erleuchtung und es ist mega einfach…

Unten beim Start in das Suchfeld einfach nur: “zurückkehren” eingeben und dann erscheint ein Fenster mit dem Button: “zurück zu win7” Klasse…nach ca 10 Minuten war alles wieder beim Alten und an Windows 10, hätte ich mich eh nie richtig gewöhnt.

Und jetzt kommts…Banking, PayPal und eBay funktionieren wieder einwandfrei. Was für ein Schei** ist das mit dem Win 10 eigentlich?! Sollten Sie ähnliche Probleme haben, schmeissen Sie Windows 10 erst mal raus, sofern die 30 Tage noch nicht um sind. Hinterher können Sie immer noch nach Viren ect. forschen. Aber ich bin sicher, dass wenn Sie das 10er auf dem Rechner haben, nur daher diese Probleme kommen. Ich wollte nicht wissen wieviele Nutzer ihren Rechner wieder neu aufgesetzt haben, oder sogar gleich einen neuen gekauft.




Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share: