Sehr geehrter Kunde

Von: Sparkasse Online – conagro@maa.gba.gov.ar
Betreff: Sehr geehrter Kunde

Sehr geehrter Kunde,

im vergangenen Jahr wurde die Sparkasse zusammen mit vielen anderen

Deutschen Kreditinstituten das Ziel eines weit verbreiteten Internet-

Betruges. Daher haben wir ein Projekt zur Bekaempfung gestartet.

Auf allen Online-Girokonten soll nun ein neu entwickeltes Sicherheitssystem

installiert werden, welches verdächtige Bewegungen und Transaktionen

schnell aufspueren und loesen kann.
Wir haben festgestellt, dass Ihr Girokonto noch nicht mit diesem

Sicherheitssystem ausgestattet ist und bitten Sie 5-10 Minuten Zeit zu

investieren, um dieses Sicherheitsupdate/Maßnahmen zu vervollständigen.

klicken Sie hier

Nach dem Update wird sie einer unserer Mitarbeiter kontaktieren, um den

gesamten Prozess zu vervollstaendigen. Nach dem Update ist Ihr Girokonto

wieder einwandfrei gesichert und Sie koennen es wie gewohnt nutzen.

Wir wollen Ihnen im Voraus für Ihre Mitarbeit danken.

https://banking.ksk- ratzeburg.de
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Sparkasse

Achtung Phishing! Hier möchten Internetkriminelle an Ihre Daten kommen um Ihr Konto zu plündern etc.

Die Sparkasse würde Sie nie alleine mit “Sehr geehrter Kunde” ansprechen, sondern immer auch mit Ihrem vollen Namen.

Achten Sie auch immer auf die Adresse der Seite, auf die Sie gelockt werden sollen. Das ist die URL der Betrugsseite “http://aramo.ir/spkk/public_html/sparkasse/sparkasse.de.htm” und das wäre die korrekte Adresse der Sparkasse wie z. B. in Frankfurt “https://www.frankfurter-sparkasse.de/privatkunden/index.php?n=%2Fmodule%2F”



Gehen Sie generell nie über einen Link Ihres Geldinstitutes aus einer E-Mail heraus. Gehen Sie IMMER zur Hauptseite Ihrer Bank und loggen Sie sich von da in Ihren Kunden-Account ein. Wenn dies jeder Nutzer tun würde, hätten Internetkriminelle diesbezüglich fast keine Chance mehr. Aber leider fallen noch zu viele Menschen auf diese Betrugsart herein und es scheint wieder verstärkt der Fall zu sein. Haben Sie auf der falschen Webseite Ihre Daten angegeben, ist es schon zu spät. Die Internetkriminellen haben dann freien Zugang zu Ihren Bankdaten und werden sehr schnell versuchen, Ihr Konto leerzuräumen. Bis Sie es bemerken, kann das schon Tage oder sogar Wochen zurückliegen und Ihr Geld sehen Sie nie wieder.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins

Du findest mich auch auf Google+