Sie haben gewonnen!

Folgender Bericht ist zwar schon etwas älter, aber aktuell wie nie.

Quelle: http://www.ciao.de/planet49_com__Test_8325707

Diese Gewinnspiele kommen in leicht modifiziertem Gewand immer wieder daher: “Sie wurden als möglicher Gewinner von … ausgewählt”. Daraus schließen viele Leser, sie hätten bereits gewonnen, weil sie das “möglicher” überlesen.
Folgt man den Links, geht es allein darum, die eigene Identität preisgeben zu sollen, also Name, Alter, Anschrift usw. Danach darf man damit rechnen, dass anstatt des erhofften Gewinnes lediglich Werbung und Teilnahmeaufforderungen für Gewinnspiele (auch per Telefon) eintrudeln.

Aber immerhin habe ich eine kostenlose Chance!” mag man sich trösten. Leider kann man solche Chancen soweit hinunterdrehen, dass die Chance, einen nennenswerten Betrag zu gewinnen, gegen Null geht, also de facto gar nicht besteht, weil sie nur noch rein mathematisch betrachtet von Null verschieden ist. Dazu zwei Beispiele.

Was ist überhaupt ein “Gewinn”? Fast jeder hat sich wohl schon mal gewundert, warum auch bei großen und bekannten Lotterien mit sagen wir 95% Gewinnchancen geworben wird. Wie soll das aber gehen, woher sollen die ganzen Gewinne überhaupt kommen?

Gemeint sind daher meist Gewinne mehr oder weniger deutlich unter dem Einsatz. Rein rechtlich betrachtet mag das ein Gewinn genannt werden dürfen (leider), doch es handelt sich nicht um einen gefühlten Gewinn. Was nützt z.B. ein Geldspielgerät, welches jedes Spiel einen Euro abzieht und dafür jedes Spiel 1 Cent Gewinn ausschüttet. Man könnte “100% Gewinnchance” draufschreiben und doch wäre das Gerät nur die reine Verarschung.
Genauso wenig nützt ein Gewinn von sagenhaften 25.000 Euro, wenn er am Ende durch 12.500 Teilnehmer geteilt werden muss, Viel Spaß mit der Currywurst – wenn’s dafür am Ende überhaupt noch reicht.

Nett auch die Taktik, wenn ein möglicher Gewinner “bereits vor der Lotterie” ermittelt wurde. Dann kann man mit richtig fetten Gewinnmöglichkeiten werben und noch dazu mit der Chance, dass jemand den Gewinn – sollte er gewinnen – ganz für sich alleine bekommt.
Bei diesen Verlosungen läuft es aber nicht, wie bei althergebrachten Preisausschreiben, bei denen es garantiert einen Gewinner gibt, der irgendwie aus allen Teilnehmern ermittelt wird.

Vielmehr wird der Gewinn zum Beispiel einer seeehr seeehr langen Zahl zugewiesen. Dann wird jedem potentiellen Teilnehmer eine andere, seeehr seehr lange Zahl zugewiesen. Sollte eine potentieller Teilnehmer genau die gleiche Zahl haben, welches auch die Gewinnzahl ist und regelgerecht teilnehmen, dann gewinnt er auch.
Leider nimmt eben lange nicht jeder potentielle Teilnehmer auch tatsächlich teil, oder dieser erfüllt nicht die Teilnahmebedingungen, oder er vegisst, sich zu erkundingen, ob er gewonnen hat (richtig gelesen, auf eine automatische Gewinnbenachrichtigung wird nur zu gerne verzichtet) oder sonstwas. Am Ende passiert es dann “schon mal”, dass den Gewinn niemand abholt – wie schade 😉

Ach ja. Ich möchte mit dieser Aufzählung möglicher, unangenehmer Seiteneffekte beim Thema “Lotterien und Gewinnspiele” keinesfalls die Behauptung aufstellen, dass diese beim hier bewerteten Veranstalter so oder so ähnlich auch tatsächlich praktiziert werden. Im Gegenteil, die Mechanismen, die bei diesem Veranstalter bei der Ermittlung der Gewinne und Gewinner zum Einsatz kommen, sind mir sämtlich und vollständig unbekannt. Diese sind eher als allgemeine Denkanregung für den Fall gedacht, bei dem man sich mal wieder darüber wundert, warum man wirklich bei jedem Öffnen einer bestimmten Homepage die Meldung erhält, dass man wie immer soeben als möglicher Gewinner eines  phantatstischen Preises ausgewählt wurde 😉

Viel Glück Euch allen!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins

Du findest mich auch auf Google+