Spam – Wie wäre es wenn… – von TravelGuy

Achtung Abzocke!

Betreff:

Wie wäre es wenn…

Von:

TravelGuy – newsletter@mails.ceoo.ch

 

Huhu 🙂 ich bin schon länger hier aktiv und habe versucht, Kontakte zu knüpfen, leider habe ich noch nicht die richtige getroffen. Beim suchen bin ich dann auf dich gestoßen und du gefällst mir schon sehr. Sicher hast du einige Kontakte und schreibst mit anderen Männern, aber ich kann dir sagen, die sind nicht so wie ich. Ich denke, dass dir kein Mann das bieten kann, was ich dir biete. Bei mir gibt es nicht das ganze Gerede, bei mir sprechen Taten. Ich habe mir das mit dir so vorgestellt. Wenn du mich attraktiv findest und du dir eine schöne Zeit mit mir vorstellen kannst, dann nehmen wir Kontakt auf, wir vereinbaren ein Treffen und lassen Gefühle, Zärtlichkeiten, Erotik, einfach alles auf uns zukommen. Ich bin mir sicher, dass wir eine schöne Zeit miteinander haben werden :). Ich habe dir Bilder von mir angehängt, damit du sehen kannst, wer dir geschrieben hat. Was ich mich eben gefragt habe, warum ich deine Telefonnummer nicht entdecken konnte :(. Ich wollte dir nämlich schreiben und dich anrufen. Ich weiß leider nicht, wie ich dich erreichen kann, deshalb würde ich sagen, dass du mir schreibst und zwar auf www.cadalo.de. Da bin ich angemeldet und mein Nickname ist TravelGuy Du kannst mir dann kostenlos schreiben und wir tauschen dann die privaten Daten aus. Ich hoffe, du merkst es, dass ich es mit dir Ernst meine und dich unbedingt kennenlernen möchte! Deshalb schreib mir bitte eine Nachricht :).






Um ehrlich zu sein…das iss schon e lecker Schnittche.

Hm, ich bin wissentlich nirgends auf solchen Plattformen angemeldet. Zudem bin ich ziemlich misstrauisch bei solchen Mails. Zumal wenn sie von einem Newsletter stammen.

In letzter Zeit werden auch immer mehr Frauen angetippselt, auch wenn sie eventuell nicht so gesteuert wie Männer sind. Ich bin sicher, dass es genug Frauen gibt, die sich zumindest mal das Profil auf genannter Webseite ansehen.

Auch ich besuche die “cadalo.de”. Allerdings gehe ich gewohnheitsmäßig erst einmal zu den AGB’s.

Es überrascht mich nicht sondelich, dass die letzten 10 neue Anmeldungen durchweg hübsche und erotische Frauen sind.

Der Passus aus den AGB’s ist ziemlich ernüchternd.

  1. Bei cadalo.de handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen. Zu den fiktiven Profilen gehören persönliche Daten, die sich die Moderatoren ausdenken, und Kontaktdaten, die passend zu dem jeweiligen Profil angelegt werden. Alle Äußerungen sowie alle von den fiktiven Profilen angegebenen persönlichen Daten sind Erfindungen der Moderatoren. Aus dem Umstand, dass zu einem Profil Kontaktdaten angegeben werden, kann nicht gefolgert werden, dass sich hinter dem Profil eine wirklich existierende Person verbirgt. Ein männliches Profil kann von einer weiblichen Moderatorin, ein weibliches Profil von einem männlichen Moderator betrieben werden. Der Betreiber garantiert nicht, dass eine erfolgreiche Kontaktvermittlung stattfindet. Das gilt auch, wenn der Teilnehmer entgeltliche Dienste nutzt. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass er durch das Bestätigen der AGB`s, darüber informiert wurde, dass er mit fiktiven Profilen in Kontakt tritt. 

Lassen Sie sich nicht verarschen und löschen Sie solche Mails. Es sei denn, Sie möchten wissentlich die Umsätze des Betreibers mit erhöhen. 🙂



 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins