Werden Sie reich mit einer leeren Bankomatkarte

0
(0)

Achtung Scam / Vorschussbetrug!

Betreff:

Werden Sie reich mit einer leeren Bankomatkarte
Von:

Dave Dave

davekjetill@gmail.com


Werden Sie reich mit einer leeren Bankomatkarte

Mein Name ist David, ich suchte nach einem Kredit, um meine Rechnung
und Schulden zu begleichen, dann sah ich Kommentare zu Blank ATM Card,
die gehackt wurde, um Geld von Geldautomaten in jedem Teil der Welt
abzuheben Ich habe die Anzeige gesehen, ich dachte, es sei illegal und
betrügerisch, aber ich beschloss, es zu versuchen, indem ich den
Hacker Herrn Chen per E-Mail (alexchenf5@gmail.com) kontaktierte
Karten, die Karten wurden programmiert und können nicht zurückverfolgt
werden, ich habe eine dieser programmierten Bankomatkarten bekommen,
mit der ich 60 Tage lang maximal 5.000 Euro täglich abheben konnte,
ich bin so glücklich über diese Karte, weil ich meine letzte Woche
bekommen habe und ich habe damit bereits 35.000 Euro abgehoben, Herr
Chen verteilt diese Karten, um Menschen in finanziellen Problemen
jeglicher Art zu unterstützen. Kontaktieren Sie ihn jetzt, wenn Sie
diese Karte auch benötigen.

Bitte kontaktieren Sie ihn per E-Mail: alexchenf5@gmail.com
WhatsApp: +1 910 595 1009
Mit freundlichen Grüßen
David


Es wird doch hoffentlich niemand diesen Dreck glauben.

Bei Scam/Vorschussbetrug ist der Ablauf immer nahezu identisch. Als erstes wird ein Geldbetrag in Aussicht gestellt. Das geht von Erbschaften über Geschäftsvorschläge, Gewinne bis zu Kreditvergaben über suspekte ATM Cards und Spenden. Allerdings muss man, um in den Genuss des Geldes zu kommen, in finanzielle Vorleistung treten, z.B. Notargebühren, Kontogebühren, Schmiergelder, spezielle Versicherung… usw. Egal wie auch immer, man wird keinen einzigen Cent der versprochenen Summe zu sehen bekommen.

Für den Umgang mit derartigen Angeboten empfiehlt die Polizei:

· Nie antworten! Ihr Briefkopf, Ihre E-Mail-Adresse oder Kontonummer könnten für weitere kriminelle Taten missbraucht werden.
· Die Ihnen übersandten Angebotsschreiben oder E-Mails müssen Sie der Polizei nicht weiterleiten; gleichartige Angebote liegen bereits tausendfach vor.
· Werfen Sie den Brief weg oder löschen Sie die E-Mail!
· Sollten Sie bereits unmittelbaren Kontakt mit den Betrügern aufgenommen oder gar Zahlungen geleistet haben, erstatten Sie Strafanzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle! Zu Ihrer Sicherheit, falls die Betrüger die persönlichen Daten für weiteren Betrug verwenden, auch wenn Sie Ihr Geld nicht zurückbekommen.

Bei Interesse finden Sie hier mehrere Artikel von mir über diese suspekte ATM Karten https://www.webportale-24.de/?s=atm+karten

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.