Wikipedia und mywot

Das muss ich einfach noch zum Besten geben, denn ich bin ziemlich enttäuscht von Wikipedia. Das bedeutet jetzt nicht, dass ich es nicht mehr nutze. Nur vielleicht nicht mehr so oft. 🙂

Über 1 Jahr war ein Artikel von mir in Wikipedia unter der Rubrik “Web of Trust – Diskussion“. Er war passend, da ich auf die allseits bekannten Fehlbewertungen hingewiesen habe. Ich gab auch einige Links zu unserem Blog an und da finden sich jede Menge Beweise. Damit meine ich belegbare und keine aus dem sprichwörtlichen “hohlen Bauch” heraus. Gestern entdeckte ich zufällig, dass jemand zu meinem Artikel geschrieben hat, dass es keine Beweise gibt. Ist ja ganz nett und zeigt auch, dass der Artikel gelesen wird. Ich erwähnte kurz noch einmal, dass es viele belegbare Beweise gibt und setzte zu dieser Erklärung wieder den ursprünglichen Link.

Heute habe ich Wikipedia wieder einen Besuch abgestattet und was soll ich sagen…Beide Einträge von mir waren komplett gelöscht. Das gibt nicht nur mir zu denken… Im Grunde ist es wie bei WOT. Jeder kann sich anmelden, Artikel verfassen, andere ändern oder ergänzen. Für mich eine erschreckende Parallele. Es wäre lobenswert gewesen, wenn man mich kurz über die plötzliche Löschung informiert hätte…soviel Zeit sollte schon sein. Über das Warum kann ich deshalb nur spekulieren.

Klar, Blogger sind in Wikipedia nicht sonderlich erwünscht. Vielleicht weil sie manchmal zu emotional sind und sich nicht gewählt genug ausdrücken? Andere würden dazu gnadenlose Ehrlichkeit sagen. Für mich ist es eine simple Zensur.

Wie bereits erwähnt, werde ich Wikipedia sicher noch besuchen. Allerdings ohne alternative Quellen nicht mehr alles glauben. 🙂

Nachtrag… Jetzt habe ich die Begründung gefunden, weshalb mein Artikel gelöscht wurde. Der Passus wurde im Nachhinein hinzu gefügt:

Der Benutzer, der hier ständig Links zu seiner privaten Internetseite postet, kann dies sein lassen, da dies nicht als Quelle für die Wikipedia geeignet ist. 

Alles klar…soweit also zu ungeeigneten Quellen. 🙂 Alles ist belegt und hinterlegt. Ähem, also bitte…Ich habe nur 1x Links gepostet und nicht ständig. Sorry, wenn es NUR Links zum meiner privaten Internetseite sind. Vielleicht hätte ein kleiner Klick gereicht, um sich von der Seite ein Gesamtbild zu machen. So ganz privat ist unser Blog nämlich nicht. Aber was solls… Eine Überraschung auf den Artikel gegen WOT ist es nicht. Im Übrigen sind plötzlich alle negativen WOT-Erfahrungen aus diesem Artikel gelöscht. Ein Schelm der Böses dabei denkt. Wie sagt man etwas flapsig in unserem Raum?! Die sin än Kopp un än Arsch! Ich denke nicht, dass es dazu eine Übersetzung braucht.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Author: Annette Ulpins