Win-10-Upgrade – VORSICHT VOR CYBERKRIMINELLEN!

Microsoft verteilt derzeit kostenlos und in rauen Mengen das Upgrade auf Windows 10. Es dürfte in der Microsoft-Ära wohl einzigartig sein und ich finde es klasse. Ich habe ca. vor 6-7 Monaten dieses Programm geordert. Ich bekam von Microsoft direkt einen Button für den Desktop und als das Upgrade zur Verfügung stand, bekam ich die Mitteilung, dass über diesen Button upgraded werden kann, was sofort funktionierte.

Da dieses Win-10-Upgrade in Etappen von Microsoft verteilt wird, geht es vielen Nutzern nicht schnell genug und genau das nutzen Internetkriminelle für ihren üblen Betrug aus. Sie verschicken Mails mit ZIP.Dateien oder Download-Links zu Schadsoftware mit dem angeblichen Windows-10-Upgrade. Die Mails dieser Kriminellen wirken auf den ersten Blick echt und sie benutzen die fast identische Farbgestaltung von Microsoft.

Die Absender-Adresse dieser Cyberkriminellen ist “update@microsoft.com”. Nach dem Entpacken und Ausführen der ZIP.Datei wird der Benutzer nicht schlecht staunen. Anstatt das Upgrade von Win-10 lädt er Ransomware (erpressung-per-lösegeld-trojaner) auf den Rechner. Diese üble Ransomware kann auf dem Rechner Computer-Dateien sperren und der Nutzer hat keinen Zugriff mehr darauf. Um diese Daten wieder freizugeben, erpressen die Kriminellen einen Geldbetrag, der innerhalb von 96 Stunden zu bezahlen ist. Zum Glück erkennen die meisten “Antiviren-Schutzprogramme” diese Schadsoftware…NOCH!

Außerdem versendet Microsoft generell keine ZIP.Dateien und da sollte wirklich jeder Nutzer stutzig werden.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins