You Have Received a Payment!

0
(0)

Betreff: You Have Received a Payment!
Von: support@expatoptions.trade

Dear ettenna1@gmx.net,

You have received a new payment:

Payment ID 35907342
Sent from HFT Finance
Amount $1,212.02

Click here to view transactions

Regards,
HFT Team

 

Und schon wieder eine Webseite mit diesem Binär-Optionen-Dreck. Der Link leitet auf die Webseite “www.binaryprofits.co/en/hftfinance” von da aus auf noch etliche der gleichen Webseiten, aber immer mit verschiedenen Namen.

Auch hier der interessanteste Passus, wenn auch wieder recht gut versteckt:

Der Handel ist sehr spekulativ und riskant.

Trading FROs ist hoch spekulativ, beinhaltet ein erhebliches Verlustrisiko und ist nicht für alle Anleger geeignet, sondern nur für Kunden, die:

(A) die damit verbundenen wirtschaftlichen, rechtlichen und sonstigen Risiken zu verstehen und bereit sind;

(B) den Handel mit FROs zu verstehen und über den Handel mit FROs und den zugrunde liegenden Vermögensarten zu verfügen; und

(C) finanziell in der Lage sind, den Verlust ihrer Gesamtinvestition zu übernehmen.

 

Die Amis haben diese Abzocke schon länger gesetzlich verboten. Wieso hinkt Deutschland immer so hinterher?! Es sind doch genug Abmahner unterwegs, die mit Sicherheit täglich deutsche Impressen finden, welche nicht zu 100% korrekt sind. Die haben ja den Bekanntheitsgrad von nervigen Schmeiss-Fliegen. Allerdings scheinen sie keine Möglichkeit zu haben, solche üblen Abzocker endlich zu verbieten/verfolgen. Diese betrügerischen Abzocker kopieren sich querbeet geschützte Bilder aus dem WWW und da regt sich von unseren juristischen Abmahnern wohl niemand so richtig auf. Aber wehe, wenn auf einer kleinen privaten Homepage mal unwissentlich ein Bildchen kopiert wurde, ohne Copyright Vermerk. Da wird gesetzlich gedroht was das Zeugs hält und ohne anwaltliche Hilfe, geht da nichts mehr. Mit 200 Euro ist man da mindestens dabei und nach oben können da schon mal 7000 Euro zusammen kommen. Naja, meckern hilft da auch nicht weiter.

Mails mit diesen binären Optionen am besten löschen, ohne auf die Webseiten zu klicken. Ein Klick reicht aus, dass die Mail-Adresse bestätigt wird. Ein Grund mit, dass die Spammails immer interessante Betreffs und Texte haben.







Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share: