Your ATM card – von Federal Reserve Bank

5
(1)

Scam / Vorschussbetrug!

Betreff:

Your ATM card
Von:

Federal Reserve Bank

jenniferlar006@gmail.com

Attention Beneficiary,

This is official message from Federal Reserve Bank USA, we received an
instruction from United Nation Organization USA to release your
payment of $5.2million dollars of
Scam victim compensation through a ATM Master Card,and your ATM Card
has been processed ready also deposited with DHL Express delivery
company for IMMEDIATE
Delivery to your home address, here is the registration Code Number of
your ATM Card Package;(DSP5644X2), meanwhile you are advise to contact
them immediately with your full receiving details to avoid wrong
delivery.

This is the information you are required to reconfirm to them for
immediate delivery of your ATM Card:

Your Name:hAddress: Phone: copy of picture: and nearest airport to you

Contact DHL Express delivery company:
Roberts Williams
DHLStore Manager
Email:{ dhl110043@gmail.com

While contacting him let him to understand that I Jerome Powell ask
you to contact him for your ATM Card delivery also below is the cost
you have to pay for delivery charges.

DHL Express (24hrs Delivery)
Mailing $30.00
Insurance $15.00
Vat $5.00
TOTAL $50.00

You are advised to pay the fee by purchasing iTunes gift card, google
play card or steam wallet card of $50.00 and send the scanned copy to
the DHL delivery Company.

Thank you

Regards
Jerome Powell
Chair of the Federal Reserve
Email: federalreservebank1@accountant.com


Bei Scam/Vorschussbetrug ist der Ablauf immer nahezu identisch. Als erstes wird ein Geldbetrag in Aussicht gestellt. Das geht von Erbschaften über Geschäftsvorschläge, Gewinne bis zu Kreditvergaben und Spenden. Allerdings muss man, um in den Genuss des Geldes zu kommen, in finanzielle Vorleistung treten, z.B. Notargebühren, Kontogebühren, Schmiergelder, spezielle Versicherung, DHL-Gebühren… usw. Egal wie auch immer, man wird keinen einzigen Cent der versprochenen Summe zu sehen bekommen.

Für den Umgang mit derartigen Angeboten empfiehlt die Polizei:

· Nie antworten! Ihr Briefkopf, Ihre E-Mail-Adresse oder Kontonummer könnten für weitere kriminelle Taten missbraucht werden.
· Die Ihnen übersandten Angebotsschreiben oder E-Mails müssen Sie der Polizei nicht weiterleiten; gleichartige Angebote liegen bereits tausendfach vor.
· Werfen Sie den Brief weg oder löschen Sie die E-Mail!
· Sollten Sie bereits unmittelbaren Kontakt mit den Betrügern aufgenommen oder gar Zahlungen geleistet haben, erstatten Sie Strafanzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle! Zu Ihrer Sicherheit, falls die Betrüger die persönlichen Daten für weiteren Betrug verwenden, auch wenn Sie Ihr Geld nicht zurückbekommen.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.