Apple und iTunes – gefälschte Rechnungen

Aktuelle Betreffs dieser Phishing-Mails

Ihre Quittung von Apple # [NBSBNPKOKS0HWR1NQ50XTHD5GJ] .
Ihre Quittung von Apple # [RQLDJBGRUGYIHMH773YRJYY0WJ] .
Ihre App Store-Bestellungen für ‚Diamonds‘ wurden erfolgreich aufgegeben. Die Rechnung ist dieser E-Mail beigefügt. J3j2StZaY.
Zahlungsbeleg: Ihre Bestellung wurde am 25. April 2019 angenommen [ # EIco4v0UIH9 ]
Ihre Quittung von Apple # [LAMLZGE8X2AE8MLFTYLJQ5] . – Deine Rechnung von Apple
Ihre Quittung von iTunes # [HKR8VQ4IXQG0EB8RT] .

Betrugsrechnungen von Apple und iTunes werden immer mehr!

Apple hat folgende Infos:

Seriöse E-Mails des App Store oder iTunes Store erkennen

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine E-Mail über einen Einkauf im App Store, iTunes Store oder iBooks Store oder für Apple Music seriös ist, können diese Tipps möglicherweise helfen.

Betrüger versuchen häufig, Sie dazu zu bringen, persönliche Daten oder Finanzdaten zu teilen. Hierzu werden Ihnen Nachrichten oder Links zu Websites, die den Anschein haben können, als stammten sie von Apple, gesendet, doch deren eigentlicher Zweck besteht darin, Ihnen Ihre Accountdaten zu stehlen. In einigen Phishing-E-Mails werden Sie aufgefordert, auf einen Link zu klicken, um Ihre Accountdaten zu aktualisieren. Andere sehen möglicherweise wie der Beleg für einen Einkauf im App Store, iTunes Store, iBooks Store oder für Apple Music aus, den Sie bestimmt nicht getätigt haben.

Geben Sie Ihre Accountdaten niemals auf Websites ein, auf die von diesen Nachrichten weitergeleitet wird, und laden oder öffnen Sie niemals Anhänge, die in diesen Nachrichten enthalten sind.

Wenn Sie eine E-Mail über einen Einkauf im App Store oder iTunes Store erhalten und Sie sich nicht sicher sind, ob sie echt ist, können Ihnen einige Dinge Hinweise darauf geben, dass die Nachricht von Apple ist.

Originale Kaufbelege – von Einkäufen im App Store, iTunes Store, iBooks Store oder für Apple Music – enthalten Ihre aktuelle Rechnungsadresse, die Betrüger sehr wahrscheinlich nicht haben. Sie können auch Ihre App Store-, iTunes Store-, iBooks Store- oder Apple Music-Einkaufsstatistik einsehen.

Wenn Sie vielleicht eine Phishing-Nachricht erhalten oder darauf reagiert haben:

Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten haben, leiten Sie sie bitte weiter an reportphishing@apple.com. Wählen Sie auf einem Mac die E-Mail aus, und wählen Sie „Als Anhang weiterleiten“ aus dem Menü „E-Mail“.

Wenn Sie glauben, dass Sie persönliche Daten wie ein Passwort oder Kreditkartendaten möglicherweise auf einer betrügerischen Website eingegeben haben, ändern Sie sofort das Passwort Ihrer Apple-ID.

Zum vollständigen Artikel: support.apple.com/de-de/HT201679

 

Author: Annette Ulpins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.