Betrug – Mail von Maryam Chéng

5
(9)

Achtung Vorschussbetrug!

Von:

Maryam Chéng – matthiasjerk@gmail.com

Hallo, ich bin Frau Maryam Chéng, Finanzierin in der Hang Seng Bank. Ich habe einen Geschäftsvorschlag, von dem wir beide profitieren werden. Ich suche einen Partner, der einen Deal im Wert von anvertraut $7,600,000.00 USD. Kann ich mich auf dich verlassen?
Für weitere Informationen antworten Sie bitte über meine persönliche E-Mail: maryamcheng94@gmail.com

Bei Scam/Vorschussbetrug ist der Ablauf  immer nahezu identisch. Als erstes wird ein Geldbetrag in Aussicht gestellt. Das geht von Erbschaften über Geschäftsvorschläge, Gewinne bis zu Kreditvergaben. Allerdings muss man, um in den Genuss des Geldes zu kommen, in finanzielle Vorleistung treten, z.B. Notargebühren, Schmiergelder, spezielle Versicherung… usw. Egal wie auch immer, man wird keinen einzigen Cent der versprochenen Summe zu sehen bekommen. Hat man erst einmal etwas gezahlt, wird so lange Geld von den Betrügern gefordert, bis wirklich gar nichts mehr zu holen ist.

Bitte beachten Sie, dass der Versender diese Mail (matthiasjerk@gmail.com) nicht der reale Versender ist. In der Regel sind dies Phantasie-Namen oder gehackte Mail-Accounts, die als Spam-Schleudern missbraucht werden.

Sollte Ihnen der Absender persönlich bekannt sein, informieren Sie ihn bitte, dass sein Postfach eventuell gehackt wurde.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 9

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.