Fall X637Iz Antragsbearbeitung bestätigt

0
(0)

ACHTUNG BETRUG / VIRUS!
 

Betreff: Fall X637Iz Antragsbearbeitung bestätigt
Von: Supportabteilung – news@nl16.newsletter-bizz.com
Anlage: ZIP.Datei

Sehr geehrte/r Monika Mustermann,

zu unserem Bedauern haben wir festgestellt, dass die Aufforderung Nummer 459177026 bis jetzt erfolglos blieb. Heute bieten wir Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit, den nicht gedeckten Betrag unseren Mandanten Amazon GmbH zu decken.

Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet dabei, die durch unsere Tätigkeit entstandene Gebühren von 53,52 Euro zu tragen. Bei Rückfragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von zwei Werktagen. Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 31.05.2017.

Gespeicherte Daten:

Monika Mustermann
Musterstr.
Musterhausen

Bitte überweisen Sie den fälligen Betrag unter Angaben der Artikelnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 07.06.2017 auf unserem Konto eingeht. Fa lls wir bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sind wir gezwungen Ihre Forderung an ein Inkassounternehmen zu übergeben. Alle damit verbundenen Kosten gehen zu Ihrer Last.

Die detaillierte Forderungsausstellung NR. 459177026, der Sie alle Buchungen entnehmen können, ist beigefügt.

Mit freundlichen Grüßen

Abrechnung Bastian Werner

Diese Mail ist Betrug und in der ZiP.Datei ist ein Virus.

Öffnen Sie niemals eine zip-Datei von unbekanntem Absender oder denen Sie nicht vertrauen! Mit ZIP-Dateien lassen sich sämtliche Schädlinge wie z. B. Trojaner, Viren, Maleware einfach verschicken. Beim Öffnen und Herunterladen der Dateien werden diese üblen Schädlinge unbemerkt freigesetzt und können Daten ausspionieren und sogar Ihren Rechner unbrauchbar machen.

Sollten Sie versehentlich eine solchen ZIP.Anhang geöffnet und geladen haben, checken Sie umgehend Ihren PC mit Ihrem Anti-Viren Schutzprogramm. Tun Sie das aber mehrere Tage hintereinander, denn einige dieser üblen Schad-Programme werden erst nach einigen Tagen aktiv und schlummern bis dahin.

In der Regel ist der Absender nicht der reale Versender solcher üblen Mails. Meist handelt es sich um Phantasie-Adressen oder gehackte Postfächer.





 
 
 
Diese Artikel von mir, könnten Sie auch interessieren
 


Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share: