Mahnung – von Fabian Winter

VORSICHT SPAM!

Betreff: Mahnung
Von: Fabian Winter – dwpttpeyo@oesterreichisch-deutsche-ges.de

Guten Tag ,

Sie nutzen derzeit einen Krankenkassen Tarif, der durch einen günstigeren ersetzt werden kann.

Damit Sie erfahren welcher Tarif günstiger ist und bessere Leistungen bietet, müssten Sie einfach nur kurz einen kostenlosen Vergleich auf unserer Internetseite durchführen. Dieser dauert weniger als 1 Minute.

Durch einen Wechsel in einen privaten Krankenkassentarif künnen Sie derzeit enorm viel sparen. Darum rät unsere Gesellschaft unbedingt zum Vergleich.
Oft sind es über 2.500 Euro die gespart werden können. Dazu erhalten Sie dann auch noch andere und bessere Leistungen als in Ihrem alten Tarif.

Hier klicken und kostenlos vergleichen

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen
——————————————————————————
Ich würde auch gerne helfen!

Der Link führt wieder einmal auf so eine “tolle” Vergleichsseite “http://www.vergleich-krankenversicherung.ru/” und seriös ist anders. Alleine schon, dass die Seite in China gehostet ist, eine russische Domain hat und deutsche Versicherungsvergleiche anbietet…naja. Wer ist wohl so dumm, da seine Personalien anzugeben?! Von der spannenden Absender-Adresse mal ganz zu schweigen

Fabian Winter – dwpttpeyo@oesterreichisch-deutsche-ges.de

Aber das Beste sind wie meist die AGB’s und hier interessante Auszüge davon:

Ihre personenbezogenen Daten dürfen nur mit Ihrer Einwilligung gespeichert und weiterverarbeitet werden, weshalb wir Sie vor der Übermittlung von personenbezogenen Daten an uns um die Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung bitten müssen. Ihre Einwilligung kann auch elektronisch erklärt werden (§ 4 Abs. 2 TDDSG – Teledienstedatenschutzgesetz). Mit Absendung der Vergleichsanfrage (§ 3 TDDSG) erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Auf Wunsch erhalten Sie – selbstverständlich vollständig und unentgeldlich – Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten. Weiterhin können Sie Ihre Angaben jederzeit widerrufen oder deren Löschung beantragen (§ 28 Abs. 1 BDSG – Bundesdatenschutzgesetz). Bitte senden Sie uns hierfür eine kurze Nachricht.

Gut und schön…aber wohin kann ich die Nachricht senden. Mit Sicherheit nicht an den Absender der Spammail, denn das läuft garantiert ins Leere. 🙂 Impressum gibt es natürlich nicht. Sowas aber auch…tz…tz…tz.

Ihre Daten werden nur für die Vergleichserstellung verwendet und hierfür ggf. an einen Kooperationspartner (Versicherungsmakler oder Finanzdienstleister) weitergeleitet. Diese nehmen Kontakt mit Ihnen auf und helfen Ihnen kostenlos und unverbindlich.

Kein Problem lt. Webseite: “Bis zu 50 Gesellschaften im kostenlosen Computervergleich” sind es ja wirklich nicht sehr viele. 😉

Dem Interessenten obliegt die Sorge für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in der Suchanfrage gemachten Angaben. Für Auskünfte auf Grund falscher und unvollständiger Angaben haften wir in keinem Fall. Im Falle von vorsätzlich unwahren Angaben des Interessenten sind wir berechtigt, den Interessenten von der Nutzung des Informationsdienstes auszuschließen sowie insbesondere die Suchanfrage unbearbeitet zu lassen und Schadensersatz zu fordern.

OK, den Interessenten von der Nutzung des Informationsdienstes auszuschließen und die Suchanfrage unbearbeitet zu lassen, geht ja noch – aber Schadensersatz??! Jetzt werd’ ich aber neugierig.

Eine gewerbliche Nutzung der Informationen und Berechnungen ist ausdrücklich nicht gestattet. Nur dem Endverbraucher wird die kostenfreie Nutzung gestattet. Endverbraucher im Sinne dieser Bedingungen sind die Interessenten, die auch im weitesten Sinne nicht als Vermittler für Versicherungs- oder Finanzdienstleistungsprodukte oder im weitesten Sinne nicht als Anbieter solcher Produkte tätig sind.

Eine gewerbliche Nutzung der Informationen und Berechnungen ist ausdrücklich nicht gestattet. Nur dem Endverbraucher wird die kostenfreie Nutzung gestattet. Endverbraucher im Sinne dieser Bedingungen sind die Interessenten, die auch im weitesten Sinne nicht als Vermittler für Versicherungs- oder Finanzdienstleistungsprodukte oder im weitesten Sinne nicht als Anbieter solcher Produkte tätig sind.
Hm, wer ist jetzt genau damit gemeint? Ich vermute mal, dass die Endverbraucher, so wie ich z. B., kein Vermittler oder Vertreter sein darf. Und falls doch, droht mir eine Schadensersatzklage? Ist aber auch sehr verwirrend das Ganze. 🙂

Das Anfertigen von – vollständigen oder teilweisen – Kopien unserer Internet-Anwendungen oder darin vorkommender Daten ist ausdrücklich untersagt. Gleiches gilt auch für den Verkauf oder jede andere Art der Verbreitung oder Veröffentlichung mit unseren Internet-Anwendungen erstellten Berechnungen. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung und unter Ausschluss der Einrede des Fortsetzungszusammenhanges wird eine Vertragsstrafe in Höhe von zweitausendfünfhundert Euro erhoben. Die Geltendmachung weiterer Schadensersatzansprüche bleibt hiervon unberührt.

Lt. meinem Anwalt, zählt das Veröffentlichen im Blog nicht dazu. Ich habe nichts von der Internetanwendung (Quelltext) kopiert, keinerlei Daten angegeben und keine Berechnung veröffentlicht. Ich habe lediglich den Lesern erklärt, wie sie eine Berechnung richtig starten können.




>/center>

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins