Miracoli und der Parmesan

Nachtrag 12.5.19

Miracoli – Parmesankäse ist nicht halal! 

Auf diesen Gedanken brachte mich eine türkische Freundin. Sie ist sicher, dass genau aus diesem Grund der Parmesello nicht mehr in der Packung ist. Ich musste da schon schmunzeln. Allerdings; je mehr ich darüber grübelte, desto mehr erschien es mir real. Zumal Miracoli an Mars verkauft wurde. Ich stöberte ein wenig im WWW und fand Folgendes:

www.facebook.com/groups/helalgermany.gruppe/permalink/1548132425205330/

In den von uns hergestellten, vegetarischen Produkten verwenden wir mit Rücksicht auf die Verbraucher, die sich lakto-vegetarisch ernähren wollen, ausschließlich Käsesorten, die unter Verwendung von mikrobiell (vegetarisch) erzeugtem Lab hergestellt werden.

Lediglich bei sehr traditionellen Käsesorten wie Gorgonzola, Roquefort, Blauschimmelkäse, Parmesan (Parmegiano Reggiano) und Grana Padano-Käse ist momentan noch tierisches Lab enthalten, da es das Lebensmittelgesetz so vorschreibt.

Ich sagte zu meiner Freundin,  dass man den Käse ja wegwerfen könne. Nein, da halal Lebensmittel nicht mit anderen zusammenkommen dürfen. Auch nicht in einer Packung. Das Schlimmste sei eh tieirsches Lab, da dies von toten Tieren kommt. Meine Freundin ist in Deutschland geboren und mit einem Deutschen verheiratet. Mit ihrer Familie hatte sie diesbezüglich nie Probleme. Sie ist Muslima, aber lebt nicht rein mach dem Koran. Sie hat echt Angst vor der weiteren Entwicklung in Deutschland. Sie vermutet, dass die Sharia bald gesetzlich abgesegnet wird, denn praktiziert wird sie teilweise ja schon. OK, das nur am Rande und politisch werden wir hier nicht. Bis auf die Miracoli. 🙂

Meine Freundin liebt Miraculi und ihre 2 Kinder auch. Aber ihre Mutter hat noch nie eine Packung Miraculi gekauft und das tatsächlich wegen dem Parmesan.

Natürlich muss das nicht stimmen und die Begründung von Mars für die fehlenden Parmesello ist richtig. Jeder solle selbst bestimmen ob er Parmesan verwenden will. Es würde eh viel weggeworfen und deshalb ist er nicht mehr dabei.

Entscheiden Sie selbst, was für eine Begründung schlüssiger ist. 🙂


Manche Dinge machen auch mich sprachlos.

Wer kennt ihn nicht, diesen überraschenden Heißhunger. Bei mir ist das zum Glück nicht so oft der Fall, aber dafür regelmäßig. Es kann Bockwürste, Hamburger oder Miracoli sein. Vorgestern war mal wieder so ein Tag und Miracoli war angesagt. Schon als Kind meine Leibspeise und ich kenne keine Kinder, die es nicht kennen oder mögen.

Mir ist aufgefallen, dass die Menge des beiliegenden Tomatenmarks ein wenig geschrumpft ist. Naja, noch war es ja ausreichend. Als ich dann den dampfenden Teller vor mir hatte, suchte ich nach dem Parmesan-Beutelchen. Ich holte die Verpackung aus dem Müll und schüttelter sie ordentlich. Na toll, ausgerechnet bei mir fehlte das Teil. OK, Tomatenmark habe ich immer, aber Parmesan nie, da er ja den Fertiggerichten beiliegt. Auf die Idee, dass es so gewollt war, kam ich natürlich nicht. Allerdings ist mir aufgefallen, dass der Zusatz “mit Parmesan” nicht mehr auf der Miracoli-Packung zu finden war. Ich dachte mir aber immer noch nichts dabei.

Vorhin ist es mir wieder eingefallen und ich habe ein wenig im WWW recherchiert. Und siehe da…ich fand tatsächlich einiges an Infos.

Gefunden bei derwesten.de

Miracoli: Hersteller ändert Nudelgericht grundlegend – und alle regen sich auf

Hier das Wichtigste in Kürze. 🙂

Nachfrage nach Parmesello zu gering

Die Pappschachteln werden jetzt ohne Parmesello-Reibekäse verkauft. Parmesello: Das Kunstwort von Kraft versprach Mittelmeer-Exotik.

Und auch wenn das Zeug in der Tüte sprachlich und inhaltlich allerhöchstens angelehnt an Parmesankäse war, war dennoch nie genug von dem Zeug in der Packung.

Man braucht Parmesello, viel Parmesello, noch mehr Parmesello. Sonst ist Miracoli nicht komplett. Warum Mars jetzt auf den Hartkäse für Miracoli verzichtet, ist unklar.

Als Grund gibt die Firma an: Jeder solle selbst entscheiden, ob er Käse zu seinem Pastagericht essen möchte: „Unsere Konsumenten hatten ein gespaltenes Verhältnis zum Pamesello-Käse“. Aha.

Bei Interesse gibt es hier derwesten.de den ganzen Artikel.

Für mich jedenfalls war es mit Sicherheit die letzte Packung Miracoli, welche ich gekauft habe. Überkommt mich mal wieder dieser unstillbare Heißhunger, habe ich garantiert ein Ausweichprodukt im Schrank. Lidl oder Aldi machen’s möglich. Der Geschmack ist kaum abweichend und für 49 Cent die Packung, mit viel Tomatenmark und ein Beutelchen mit Inhalt, das nach Parmesello schmeckt.

Eine blödere Begründung von der Firma kann ich mir nicht vorstellen und es ist kaum zu glauben. Aber sie stimmt und im WWW ist es oft nachzulesen. Jedenfalls bin ich eine der Tausende, die sich mächtig darüber ärgern. Manchmal habe ich auch Sossen im Glas von Miraculi gekauft, aber jetzt ist auch damit Schluss. Ich bin sicher, dass es noch gar nicht jeder Verbraucher weiss, dass die Honks auf Spaflamme produzieren. Wahrscheinlich werden sie so wie ich auch, mal öfter glauben, dass es nur in vergessen wurde. Und wahrscheinlich werden sie auch erst mal den Mülleimer duchwühlen. Achja, bevor ich es vergesse…Der Preis ist natürlich gleich geblieben.




 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins

2 thoughts on “Miracoli und der Parmesan

  1. Waaass 49 Cent, wo?! Ist wohl ein wenig vertippt und ich zahle 79 Cent. “g”

    Ich bin Türkin, aber ziemlich eingedeutscht, was auch gut so ist. Deine Freundin liegt gar nicht so falsch. Aber die Türken die ich kenne mit und ohne halal würden eh keine Packung Miracoli kaufen. Ganz einfach, es ist viel zu teuer. Die Gewürzmischung schmeckt auch nicht besser wie bei den billigen Produkten. Die meisten Türkinnen die ich kenne, kaufen überhaupt keine Fertigprodukte. Und schon gar nicht ein so überteuertes Produkt, das sein Geld eh nie wert war. Jetzt ist es eigentlich nur noch für die Tonne.

    Grüße
    Menekse

Comments are closed.