Monika Mustermann – Ihre Automatische Kontoabbuchung 04318175 konnte nicht vorgenommen werden 16 August 2017

Achtung Betrug, auf keinen Fall die ZIP.Datei öffnen!

Betreff: Monika Mustermann Ihre Automatische Kontoabbuchung 04318175 konnte nicht vorgenommen werden 16 August 2017
Von: Rechnungsstelle Pay Online GmbH – news@newsletter.karstadt.de
Anlage: ZIP. Monika Mustermann

Sehr geehrte/r Monika Mustermann,

leider mussten wir feststellen, dass die Zahlungsaufforderung Nummer 043181750 bis heute erfolglos blieb. Jetzt gewähren wir Ihnen hiermit letztmalig die Möglichkeit, den ausstehenden Betrag unseren Mandanten Pay Online GmbH zu decken.

Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen zuzüglich, die durch unsere Tätigkeit entstandene Gebühren von 74,83 Euro zu bezahlen. Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 15.08.2017.

Gespeicherte Personalien:
Monika Mustermann
Musterweg 0
00000 Musterhausen

Bitte überweisen Sie den nun fälligen Betrag unter Angaben der Artikelnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 21 August 2017 auf unserem Konto verbucht wird. Können wird bis zum genannten Termin keine Überweisung verbuchen, sind wir gezwungen Ihren Fall an ein Inkassounternehmen zu übergeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

Die detaillierte Kostenaufstellung ID 043181750, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, fügen wir bei.

Mit freundlichen Grüßen

Rechnungsstelle Linus Müllner


Auch wenn ich es gleich als Betrug erkenne, wirkt diese Mail ziemlich echt. Es werden reale Daten verwendet und das wird viele Nutzer verunsichern, wenn sie ihren Namen lesen. Es gibt Programme die nur dazu gemacht wurden, um nonstop Daten aus dem Internet zu sammeln und das in unglaublichen Mengen und Tempo.

Aber IMMER, wenn bei  solchen Mails ZIP.Dateien mit versendet werden, handelt es sich um 100%igen übelsten Betrug. PayPal oder sonstige Banken, Sparkassen etc. würden niemals eine ZIP.Datei versenden. Sinn und Zweck solcher Mails ist nicht, dass man Geld von Ihnen möchte. Diese Dateien sind bei solchen Mails einzig und alleine dazu gemacht, um Viren und Trojaner unbemerkt auf den Rechner zu schleusen. Manchen Menschen macht es einfach auch nur Spass, Rechner mit Viren zu verseuchen…einfach nur so.

Beim Öffnen und Herunterladen der Dateien werden diese üblen Schädlinge unbemerkt freigesetzt und können Daten ausspionieren und sogar Ihren Rechner unbrauchbar machen.

Sollten Sie versehentlich eine solchen ZIP.Anhang geöffnet und geladen haben, checken Sie umgehend Ihren PC mit Ihrem Anti-Viren Schutzprogramm. Tun Sie das aber mehrere Tage hintereinander, denn nicht wenige dieser üblen Schad-Programme werden erst nach einigen Tagen aktiv und schlummern bis dahin. Noch zu beachten… In der Regel ist der Absender dieser Mail nicht der reale Versender. Hier werden einfach Adressen missbraucht. Dürfte aber auch logisch sein. 🙂

In der Regel ist der Absender nicht der reale Versender solcher üblen Mails. Meist handelt es sich um Phantasie-Adressen oder gehackte Postfächer.
 
 


Diese Artikel von mir, könnten Sie auch interessieren



Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Author: Annette Ulpins