Sky Go und Linux – das geht gar nicht!

Hallo liebe Mitstreiter!

An der Technik-Hotline habe ich heute folgende Hotline-Nummer extra für Sky Go bekommen und diese veröffentliche ich hier 0180 6140000.

Siehe da,  bereits nach ca. 3 Minuten hatte ich eine nette Mitarbeiterin vom Call Center an der Strippe. Ich gebe zu, dass ich nicht gerade mega-freundlich war. Wie zu erwarten, gab es keine neuen Erkenntnisse bis auf eine und die hat es in sich.

Ich nutze zwar kein Linux, aber kenne viele Leute, vor allem EDVler, die dieses Programm nutzen. Einige dieser Nutzer haben mir gesagt, dass die Sky Go App nie auf Linux funktionieren wird und das liegt an diesem suspekten Cisco Guard Player. Das ist mir beim heutigen Telefonat eingefallen und ich fragte, wann es diese App für Linux gibt. Die Antwort war krass: „Es ist für Linux NICHT vorgesehen“.  Ich fragte weshalb es dann den Kunden versprochen wird. Nach kurzer Pause erneut die Aussage, dass es für Linux nicht vorgesehen ist.

Liebe Linux-Nutzer, ruft an und fragt konkret nach. Ich empfinde es als eine riesige und teure Verarsche, falls es wirklich stimmt.

Naja, im Laufe des Gespräches wurde ich ein wenig unsachlich und meine letzte Aussage: „Mein Vertrag geht zwar noch bis 2020, aber das interessiert mich herzlich wenig. Ich kündige, werde die Abbuchung stoppen und auf den Mahnbescheid warten. Die Amtsgerichte werden sicher auf den Widerspruch reagieren und dann ist Sky in der Erklärungsnot.  Interessant wird es, wenn es unzählige dieser Widersprüche gibt“.

Premiere / Sky war schon immer recht teuer, aber das Angebot gut, vor allem mit Sky Go. Jetzt fühle ich mich insgesamt nur noch verarscht und abgezockt.

 

 

Share:

Author: Annette Ulpins

2 thoughts on “Sky Go und Linux – das geht gar nicht!

  1. Des iss ja mal der Oberhammer. Danke für die Telefonnummer und ich dachte ich höre nicht recht. Es wurde in allem ernst gesagt, dass eine App für Linux nicht vorgesehen ist. Ich solle mir ein anderes Programm zulegen. Linux sei eh nicht gut. Spinnen die jetzt vollkommen? Logisch und jetzt ist mir auch klar weshalb. Danke für Euren Artikel. Bei meiner Freundin mit Windows 10 habe ich den Dreck deinstalliert. Dieser Cisco-Mist hat sich mit ca. 10 Einträgen auf allen Ebenen eingefressen. Musste alles manuell löschen, da Reinigungsprogramme hier gänzlich versagen.

    Werde da mal einen Freund genau reinschauen lassen und der ist Experte diesbezüglich. Wenn der was danach findet, was ich fast vermute, reiße ich denen den Arsch auf. Von mir keinen Cent mehr.

    1. Gut dass Du es auch festgestellt hast. Bekannte mit Linux wollten es nicht glauben und es wurde ja von Ska zugesagt, dass es für Linux noch eine App geben wird. Allerdings ist es ja nur ein Call Center, der für Skx Go zuständig ist. Richtig technisch kennen die sich nicht aus. Allerdings war die Aussage über Linux recht klar. Zumindest hatte ich heute eine Mail von Sky bekommen, dass sie es bedauern und mir eine Telefonnummer mitgeteilt. Auch haben Sie sich für das nette Telefonat bedankt. 🙂 Also man scheint schon daran bestrebt, mit den Kunden zu sprechen. Wohl aber erst dann, wenn es etwas lauter und unsachlich wurde…von Kundenseite. 🙂 Ob allerdings was dabei Heraus kommt?! Schau mer mal und ich werde es berichten. Aber natürlich nur, wenn es echte neue und positive Erkenntnisse gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.