Spam – Einladung, Nr. 97IKP2/II/2018 für monika.mustermann@t-online.de

0
(0)

Vorsicht!

Betreff:

Einladung, Nr. 97IKP2/II/2018

Von:

Die Studie zum Umweltbewusstsein – marketing@bizmarketing24.info

Guten Tag monika.mustermann@t-online.de

mit großer Freude möchten wir Sie zur Teilnahme am Projekt Studie zum Umweltbewusstsein einladen, das unter den EU-Bürger durchgeführt wird, an diese Einladung gerichtet ist.

Die Studie basiert auf einem kurzen Fragebogen, der anonym behandelt wird und höchstens 3 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Ihre Meinung ist für uns sehr wichtig und hilft uns ein allgemeines Profil über Umweltbewusstsein der Einwohner in den einzelnen EU-Ländern zu erstellen. Jede Meinung zählt!
Als Danksagung für die Teilnahme an der Studie und Ihre wertvolle Zeit haben wir 5.000 Voucher für 3 Tage kostenlose Übernachtung für 2 Personen zum Einlösen in zauberhaften europäischen Hotels vorgesehen.

GEHEN SIE ZUR STUDIE ÜBER

Wie können Sie den Voucher abholen und einlösen?

Nachdem Sie den Fragebogen ausgefüllt und Lieferadresse angegeben haben, wird der Voucher entweder per Post oder per E-Mail versendet. Nach Erhalt des Vouchers sollen Sie ein Hotel aus dem Hotelkatalog wählen und ein Zimmer reservieren, dabei berufen Sie sich auf Voucher. Am Ankunftstag müssen Sie den Voucher an der Rezeption vorlegen, was Sie von den Übernachtungsgebühren befreit. Zudem ist es wichtig, dass die Gültigkeitsdauer jedes Vouchers 6 Monate beträgt und nach diesem Zeitraum nicht mehr angenommen wird.

Das Ziel der Umfrage besteht darin, das soziale Umweltprofil zu erstellen und umweltfreundliches Verhalten anzuspornen. Der Verantwortliche für Durchführung der Studie ist Planeteo Research Group. Der Sponsor, der die Aktion fördert, ist Eurorest Hotels.

Wir laden Sie herzlich ein, an der Umfrage teilzunehmen >>


Liest sich ja ganz nett. Allerdings was interessiert die “EurotestHotels” ein soziales Umweltprofil? Dazu ist der kleine Passus ganz unten auf der Mail für mich die Antwort:

Für die Ausgabe und Zustellung des Vouchers per Post an die angegebene Adresse wird eine Ausgabegebühr (29,50 €) behoben. In jedem Hotel, das  den Voucher annimmt, werden zusätzlich noch Pflichtverpflegungssätze erhoben, die nach der Ankunft im Hotel bezahlt werden müssen.

Dass die An- und Abreise komplett selbst zu zahlen ist, sollte auch erwähnt werden.  Und schon sieht es ein wenig anders aus mit diesem “tollen” fast  kostenfreien Angebot bzw. Teilnahme-Geschenk. Was frei ist, sind lediglich die Übernachtungen. Aber was sind die “Pflichtverpflegungssätze”?

Und weshalb ist diese Info kaum leserlich? Ein Schelm der Böses dabei denkt.



Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share: