Verlauf der Siri-Daten lässt sich nur begrenzt löschen

5
(1)
Siri-Daten: Verlauf lässt sich nur begrenzt löschen

Da ich ein fleissiger Nutzer von Siri bin, ist mir folgender Artikel besonders aufgefallen gefunden bei heise.de

Apples neue Löschfunktion für den Siri-Verlauf deckt nur einen eingeschränkten Zeitrahmen ab: Löscht der Nutzer den Siri- und Diktierverlauf über die mit iOS 13.2 und macOS 10.15.1 eingeführte Funktion, werden jeweils maximal die in den vorausgehenden sechs Monaten gesammelten Daten von Apples Servern entfernt – und nicht etwa der gesamte Siri-Verlauf.

Apple behält sich vor, Siri-Daten bis zu zwei Jahre lang zu speichern. Siri-Anfragen, die vom Konzern zur Produktverbesserung ausgewertet werden, könne man sogar “mehr als zwei Jahre lang” aufbewahren, heißt es in der Fußnote eines Support-Dokumentes – ohne hier einen weiteren konkreten Zeitrahmen zu nennen.

Nach Ablauf der sechs Monate löst Apple die Verknüpfung der Anfragen von der Zufalls-ID und bewahrt sie für bis zu zwei Jahre lang auf – dieser Datensatz lässt sich vom Nutzer nachträglich dann nicht mehr entfernen.

Bei Interesse geht es hier zum ganzen Artikel:

heise.de – Siri-Daten-Verlauf


 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnitt 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Bewerten Sie als erstes diesen Beitrag

Es tut uns leid, wenn dieser Beitrag nicht nützlich für Sie war

Teilen Sie uns bitte mit, was wir verbessern können. Angaben zur Bewertung erforderlich!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.