Betrug – Hows Family. – von “Bailey”

Scam / Vorschussbetrug!

Mail ins Deutsche übersetzt. Wundert mich eh, dass sie nicht in deutsch verfasst war. 🙂

Betreff:

Hows Family

Von:  

Bailey – ferdo_lopez@aol.com

Vielen Dank für Ihre prompte Antwort. Nachdem Sie mir jetzt das Nicken gegeben haben, um zu erklären, Zuerst möchte ich mich vorstellen, ich bin Herr Andrew Bailey, Principal Officer Private Banking Dept der Schweizerischen Bank AG (UBS) Basel. Schweiz. Ich melde mich bezüglich des Nachlasses eines verstorbenen Kunden mit demselben Nachnamen und einer Investition, die vor 12 Jahren unter unserer Bankverwaltung platziert wurde, bei Ihnen. Ich möchte Sie mit Respekt bitten, den Inhalt dieser E-Mail vertraulich zu behandeln und die Integrität der Informationen zu respektieren, die Sie möglicherweise aufgrund dieser E-Mail erhalten.

Im Jahr 2006 kam dieser Begünstigte zu unserer Bank, um geschäftliche Gespräche mit unserem Geschäftsbereich Private Banking zu führen. Er teilte uns mit, dass er über ein Finanzportfolio von 11 Millionen US-Dollar verfügt, das er in seinem Namen anlegen lassen möchte. Nach meinem Rat haben wir das Geld auf verschiedene Gelegenheiten verteilt und attraktive Margen für unsere ersten 12 Monate der Geschäftstätigkeit erzielt. Der aufgelaufene Gewinn und die aufgelaufenen Zinsen lagen zu diesem Zeitpunkt bei über einer Million Euro. Mitte 2009 wies er an, den Kapitalbetrag (11 Mio. USD) zu liquidieren, da er dringend eine Investition in bar in Barcelona (Spanien) tätigen müsse. Wir haben uns mit einer spanischen Spezialbank (Banco Santander) in Verbindung gesetzt, die zugestimmt hat, dieses Geld gegen eine Gebühr zu erhalten und ihm Bargeld zur Verfügung zu stellen. Banco Santander hat jedoch vor 3 Monaten Kontakt mit uns aufgenommen, dass dieses Geld nicht eingefordert wurde.

Bei weiteren Untersuchungen stellten wir fest, dass er an einem Herzinfarkt gestorben ist, was bedeutet, dass er im Darm ohne Angehörige gestorben ist. Ich schreibe dir, weil du den gleichen Nachnamen hast. Ich schlage vor, dass Sie, da ich exklusiven Zugang zu seiner Akte habe, der Begünstigte dieser Mittel werden. Meine Bank wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie darüber informieren, dass Ihnen das Geld zugesandt wurde. Nach Überprüfung der Angaben, die ich meiner Bank zur Verfügung stelle, wird meine Bank die Banco Santander in Spanien anweisen, Zahlungen an Sie zu leisten. Du musst ihn nicht gekannt haben. Ich weiß, dass das für dich etwas schwer sein könnte, aber vertraue mir bitte. Für alle Ihre Probleme schlage ich vor, dass wir das Geld in zwei Hälften teilen. Im Bankenkreis geschieht dies jedes Mal. Die andere Möglichkeit ist, dass das Geld an den Staat zurückfließt. Niemand wird verletzt; Dies ist eine einmalige Gelegenheit für uns. Ich möchte, dass wir vorerst nur per E-Mail kommunizieren.

In Anbetracht des sensiblen Charakters dieser Behauptung möchte ich Sie darüber informieren, dass Sie mich über offizielle Kanäle kontaktieren sollten. Ich werde bestreiten, Sie und über dieses Projekt zu kennen. Ich wiederhole, ich möchte nicht, dass Sie mich über meine offiziellen Telefonleitungen oder über mein offizielles E-Mail-Konto kontaktieren.

Meine offiziellen Leitungen sind keine gesicherten Leitungen, da sie regelmäßig überwacht werden, um den Grad der Kundenbetreuung gemäß unserer Total Quality Management Policy zu bewerten. Bitte beachten Sie diese Anleitung religiös.

Ich bin ein Familienvater mit Kindern. Ich sende Ihnen diese Mail nicht ohne ein gewisses Maß an Angst vor den Konsequenzen, aber ich weiß in mir, dass nichts Gewagtes nichts Gewonnenes ist, dass Erfolg und Reichtum niemals auf einer Goldplatte liegen. Dies ist die eine Wahrheit, die ich von meinen Private-Banking-Kunden gelernt habe.

Verrate nicht mein Vertrauen. Für weitere Informationen erreichen Sie mich per E-Mail: and_bley@aol.com

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Andrew Bailey






Was für ein

Ich habe weder geantwortet, noch ein Nicken gegeben. Und überhaupt…wie isser denn nun mein Name?

OK, vorerst wollen Sie nur einen Mail-Kontakt. Kein Problem, aber bitte in gutem Deutsch. Englisch scheinen Sie auch nicht wirklich gut zu können.  Mit Schwitzer-Deutsch könnte ich auch ganz gut leben. 🙂

Spass beiseite…

Typischer Scam / Vorschussbetrug

Der Ablauf immer nahezu identisch. Als erstes wird ein Geldbetrag in Aussicht gestellt. Das geht von Erbschaften über Geschäftsvorschläge, Gewinne bis zu Kreditvergaben. Allerdings muss man, um in den Genuss des Geldes zu kommen, in finanzielle Vorleistung treten, z.B. Notargebühren, Schmiergelder, spezielle Versicherung… usw. Egal wie auch immer, man wird keinen einzigen Cent der versprochenen Summe zu sehen bekommen. Hat man erst einmal etwas gezahlt, wird so lange Geld von den Betrügern gefordert, bis wirklich gar nichts mehr zu holen ist.

Dieser Betrug scheint selbst nach vielen Jahren immer noch bestens zu funktionieren.


 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins